Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 595
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von nafets » 4. November 2020, 15:04

Hallo liebe Forumsmitglieder,
kann man die Lichtmaschine ausbauen, ohne den Motor aus dem Rahmen zu nehmen?
Hilft es die "Schutzhaube zum Riemenantrieb" wegzubauen?

Danke
Stefan

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 696
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von RobertD » 4. November 2020, 18:02

Den Deckel vorm Riemen musst du schon abbauen, Motor bleibt aber drin. ;-)
Gruß Robert

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1270
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von papi01 » 4. November 2020, 18:27

Hallo Stefan. Die Arbeit kannst Du Dir sparen. Einfach die Halteschelle der Lima abnehmen und die Lima aus dem Keilriemen rauskippen. Vorher besser die Kabel abklemmen
Gruß vom Hans

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 595
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von nafets » 17. November 2020, 15:53

Vielen Dank.
Die Lichtmachine hat sich, genau wie von Hans beschrieben, ausbauen lassen. Die Schutzhaube zum Riemenantrieb konnte drauf bleiben. Die Lima läßt sich rausschwenken. Der Riemen bleibt einfach drin. Einfädeln ging umgekehrt auch. Den Riemen hab ich mit einem um Selbigen gelegten einfachen Stück Schnur während dem Einschwenken der Lima auch wieder auf die Riemenscheibe bekommen.

Will noch kurz schildern, warum ich die Lima rausbauen wollte:
Die Lima hat zwar noch Spannung und Strom geliefert, aber nicht mehr ausreichend, um dauerhaft mit Licht zu fahren. War dann so, daß das Licht immer schwächer wurde, gefolgt vom Aussetzen der Zündung. Umschalten auf Standlicht, und sie lief wieder. Nach einer Weile konnte ich das Licht auch wieder einschalten um dann bald wieder abnehmendes Licht und Zündaussetzer zu bekommen.
Weitere Untersuchung, in dem ich die Lima von der Drehbank hab antreiben lassen, hat ergeben, daß wohl der verbaute elektronische Regler nicht mehr richtig arbeitet. Habe dann auf einer zweiten Lima den dortigen mechanischen Regler abgebaut und versuchsweise den elektronischen angeschlossen, mit dem gleichen unzureichenden Ergebnis. Also auf die zweite Lima den mechanischen Regler wieder draufgebaut, Probelauf mit einwandfreiem Ergebnis. Bei angeschlossener 35W Lampe fließen, je nach Ladezustand des Akkus, immer noch bis zu 1,5A in den Akku. Und der Rückstromschalter öffnet und schließt auch korrekt.
Folglich hab ich jetzt die Lima mit dem mechanischen Regler eingebaut.

Gruß
Stefan
Zuletzt geändert von nafets am 18. November 2020, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marcel91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 59
Registriert: 22. Mai 2016, 13:51
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von Marcel91 » 18. November 2020, 09:16

Würde dir dennoch empfehlen einen elektronischen Regler in deiner lima zu verbauen. Die mechanischen Regler haben viele Jahre auf dem Buckel und bringen nicht mehr das gewünschte, dauerhafte leistungsVerhältnis gegenüber einem elektronischen. Ist zwar teuer, aber lass die Lima am besten überholen. Es können auch die Wicklungen vom Anker defekt sein. Aber zu diesem Thema gibt es ausreichend Infos im Forum. Die beste Adresse zum überholen von Limas ist Andreas Osterhaus in Iserlohn.

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1109
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von Andrebiker » 18. November 2020, 09:48

Na ein Glück, daß das meine (mechanischen) Regler nicht wissen und nicht lesen können :roll:
VG André
Unsere Motorräder laufen nun schon 65 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 595
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von nafets » 18. November 2020, 15:08

Naja, mein Vertrauen zur Dauerhaltbarkeit meines elektronischen Reglers ist erst mal etwas geschwunden. Auf ein und der selben Lima liefert der mechanische Regler volle Leistung und der elektronische nicht. Wenn ich mit elektronischem Regler die Leitung der Erregerspule aus dem elektronischen Regler nehm und auf Masse lege, also maximaler Erregerstrom, dann liefert die Lima schon maximale Leistung. Also die Lima würde schon wollen. Widerstand der Felspule paßt, kein KS, Kommutator keine Verfärbung, kein Zinn rausgeflogen, nur minimales Bürstenfeuer, Kohlen nicht sonderlich abgenutzt und beweglich.
Also die Lima ist für mich i.O. und mit dem mechanischen Regler liefert sie auch genug Strom. Das Manko ist halt, daß der mechanische Regler nicht so toll regelt, entweder paßt die Spannung bei Licht an und dafür bekommt der Akku bei Licht aus zu viel Strom. Oder die Spannung paßt bei Licht aus, dann verhungert der Akku bei Licht an. Je nachdem in welche Richtung die Federvorspannung des Regelkontaktes gebogen wird. Das kann ein elektronischer Regler sicher besser.
Nur welchen nehmen? Es gab vor gefühlten 15 Jahren vom Forumsmitglied Schneider mal einen Regler, der auch in einer Elektronikzeitschrift publiziert wurde und zu dem auch von der Zeitschrift die Platine angeboten worden ist, so weit ich mich erinnere. Ich hab den Artikel auch noch irgendwo in den Weiten meiner Festplatte, nur dürfte es diese Platine sicher nicht mehr geben, sonst würd ich mir den Regler am liebsten selbst nachbauen.
Hier noch ein Bild meines Reglers, den ich für defekt halte:

Bild

weiß nicht, wer der Hersteller ist oder war. Und wüßte jetzt auch nicht, wenn ich nach einem elektronischen Regler suchen sollte, von welchem Hesteller (nicht Händler). Einstellbare Spannung wäre zB nicht schlecht, da mein Panasonic Gel-Akku eigentlich etwas niedrigere Ladespannung bräuchte als ein alter Blei-Säure-Flüssig-Akku.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
brocki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 25. Juli 2015, 07:42
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von brocki » 18. November 2020, 17:14

Auch ich hatte ähnliche Probleme mit dem alten mechanischen Regler. Bei dem Alter bleibt das nicht aus. Ich habe dann die Lima bei Wolfgang Osterhaus überholen und seinen elektronischen Regler einbauen lassen. Dieser Regler hat den Vorteil dass die Spannung einstellbar ist. Etwa 7 Volt - 7,2 Volt sind richtig.
Seitdem kann ich auch ohne Probleme mit Licht fahren. Zur Einstellung aller mechanischen Regler kann ich das Buch "Der Kupferwurm" vom Hertweck sehr empfehlen. Dort werden alle denkbaren Fragen beantwortet.

Gruß
Brocki
Gewaltig ist des Schraubers Kraft wenn er mit dem Hebel schafft!

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 276
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von madfrog » 18. November 2020, 18:17

Hallo !
Elektronic-Data Kleiber GmbH .
Hersteller und Verkäufer des elektronischen Reglers .
Gruß Alf :top:
Zuletzt geändert von madfrog am 20. November 2020, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Banko91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 67
Registriert: 14. Dezember 2019, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von Banko91 » 18. November 2020, 21:16

Die mechanischen Regler haben natürlich auch ihre Berechtigung und funktionieren seit über 80 Jahren.
Aaaaber kaputte und oder nicht richtig funktionierende mechanische Regler zerstören oft die Ankerwicklung :mecker: . Das ist kein Weltuntergang, aber die Reparatur ist aufwendig und teuer.
Ich habe circa 15 bis 20 Zofia Lade-Regler verbaut und knapp 10 Stk. von Moped Werner (liegen beide bei ca.60€) bis jetzt gab es noch kein Versagen oder negatives Feedback.
Aus Kostengründen habe ich mal versucht VAPE Regler (30€) unter die Lima Kappe zu bekommen, dass Resultat war aber mäßig.. Man bekommt den Regler verbaut, aber er arbeitet scheiße.

Moped Werner
Bild

Zofia
Bild

Ich will dir natürlich nicht Widersprechen das dein elektronischer Regler kaputt gegangen ist, aber vielleicht wurde er auch mal falsch gepolt und hat einen Knax bekommen.

Benutzeravatar
Marcel91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 59
Registriert: 22. Mai 2016, 13:51
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von Marcel91 » 21. November 2020, 09:04

Das denke ich auch wenn man die 61 mit der 51 verwechselt, ist mir selber schon passiert, dann was das mit dem Regler

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 276
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Lichtmaschine / Generator / Dynamo

Beitrag von madfrog » 21. November 2020, 21:05

Mhm .
Was mir gerade aufgefallen ist: Das 61er Kabel hat eine komische Stelle. Nich das da was blank ist.
Gruß Alf :prost:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste