Stottern nach 15km

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 3. August 2014, 22:35

Hi Freunde des alten Eisenacher Eisens,

um Zeit zu sparen und nicht herumtelefonieren zu müssen, stelle ich mein Problem mal hier ein.
Ich will schliesslich nach Eisenach und die Zeit ist knapp ......
Ihr dürft mich auch gerne auf bereits bestehende Links oder Herrn Hertweck zu Lösungen verweisen.

Aaaaalso :

- vor 2 Tagen neuen Kolben und Zylinder verbaut, problemlos
- Zündung steht exakt auf 12 vor OT (Lappi-Uhr)
- Vergaserschwimmer ist getestet und dicht
- neue Schwimmernadel verbaut (4 Kerben, Schwimmer hängt in der untersten)
- Bedüsung 35/65/60 (bis auf die 35er neu)
- Zündkerzenbild ist dunkelbraun nach 25 gefahrenen km mit max. 60 km/h
- 175er Isolator
- Tosch-Zündung verbaut, seit 5 Jahren ohne Probleme

Nach etwa 15 gemütlich gefahrenen km fängt das Tierchen an zu ruckeln.
Vom Gefühl her kannte ich das von früher, das war aber Abmagerung aufgrund zu kleiner Düsen; das
Kerzenbild deutet eher auf das Gegenteil.
Tupfer drücken bewirkt nichts.
Und jetzt kommts : wenn ich in Richtung Spätzündung verstelle, geht das Ruckeln weg.
Mehr als 2/3 Gas habe ich während der ganzen Prozedur nicht gegeben.

Kennt das jemand als typisches Fehlerbild ?

Vielen Dank im Voraus, sonst muß ich mit der AWO nach Eisenach kommen :oops:

Gruß Ronni
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
Tosch
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Beiträge: 648
Registriert: 12. Oktober 2006, 10:48
Wohnort: bei Sonneberg (Südthüringen)
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Tosch » 4. August 2014, 09:04

Ronni63 hat geschrieben: Und jetzt kommts : wenn ich in Richtung Spätzündung verstelle, geht das Ruckeln weg.
Hm, das klingt wirklich seltsam, das Verstellen dürfte eigentlich keinen Einfluss haben.

Ich hatte mal was ähnliches, da hat sie gestottert und es war beim Kuppeln weg. Das Problem war, dass der an der Zündspule festgemachte Kupplungszug durchgescheuert war und immer mal gegen die Kontaktschraube gekommen ist. Beim Straffziehen war dann alles gut. Schau mal bei Dir, ob alle Kabel ok sind und nirgends einen Kurzen haben.

Grüße
Tosch
EMW R35/3 Bj.52 --- AWO T Bj.56 --- ETZ 251 Bj.89

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 337
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von icwiener » 4. August 2014, 13:44

das könnte auch der alte klassiker "tankentlüftung" sein.. mal mit leicht offenem tankdeckel probieren.
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1270
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von papi01 » 4. August 2014, 13:54

Wenn der unruhige Lauf mit der Zündverstellung auf "Spät" weg ist, solltest Du vielleicht mal den Zustand der Kontakte des Unterbrechers auf möglichen Abbrand prüfen. Falls Du noch einen neuen Unterbrecher da hast, bau ihn doch zur Probe mal ein. Kontaktabstand 0,4 mm.
Gruß vom Hans

Benutzeravatar
trota
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 64
Registriert: 20. Januar 2008, 18:26
Wohnort: Waiblingen
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von trota » 4. August 2014, 15:41

Hallo Ronni,

schau Dir noch mal die Zündeinstellung an, eventuell hat sich dort was verstellt.
Hab am Sonnabend auch meine Zündung mit der Lappi-Uhr eingestellt und habe absichtlich etwas zu viel Frühzündung eingestellt.
Bei ca. 11-12 mm vor OT öffnet mein Unterbrecher (Einstellung mit Kontrolllampe zwischen Unterbrecher-Feder und Masse) und die Kontrolllampe leuchtet.
Heute bin ich zur Arbeit gefahren und siehe da im oberen Drehzahlbereich fängt die Karre unruhig zu laufen.
Ich werde noch mal nach der Zündung bei mir schauen.
Hast Du schon mal nach Deinem Zündkerzenstecker geschaut, bei mir war letztens die Hülse die auf dem Kerzengewinde steckt verschlissen (Kontaktproblem).
Welchen Kolben hast Du verbaut einen erhöhten Sportkolben vom Onkel oder einen Flachen?
Viel Glück.

Gruß
Karsten

Denny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 515
Registriert: 25. Juni 2007, 18:49
Wohnort: Hormesdorf
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Denny » 4. August 2014, 19:37

Hallo


mach mal die alten Düsen zum testen rein meine neuen gingen auch nicht


Gruß Denny

Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 4. August 2014, 21:54

Hallo Jungs,
danke erstmal für Eure rege Beteiligung. Hab auch noch
einige Telefonate geführt.
Ich schließe jetzt erstmal ein paar theoretisch wärmeempfindliche Teile aus.
Habe gerade Zündspule, Zündkabel, Kerzenstecker und Kerze erneuert.
Testfahrt morgen, ich melde mich.

Gruß Ronni
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2459
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Paul R 35 » 4. August 2014, 22:15

papi01 hat geschrieben:...solltest Du vielleicht mal den Zustand der Kontakte des Unterbrechers auf möglichen Abbrand prüfen. Falls Du noch einen neuen Unterbrecher da hast, bau ihn doch zur Probe mal ein. Kontaktabstand 0,4 mm.
Gruß vom Hans
Der hat doch geschrieben dass er die "Tosch Zündung" drin hat, das ist Elektronik ohne Kontakte. :)

Benutzeravatar
Schmoll-Troll
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 169
Registriert: 7. Juni 2004, 20:34
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Schmoll-Troll » 5. August 2014, 09:43

Das Problem hatte ich auch schon - und zwar hat es bei meiner Toschzündung auf der Platine einen Kabel-Kontakt losgerüttelt.
Je nach Zünddosenposition war der Kontakt gerade noch da, bei Frühzündung hat es aber nur noch Aussetzer gegeben.
Die Vibrationen sind halt nicht zu unterschätzen.
Danach habe ich auf mechanische Zündung zurückgerüstet - und sie läuft.
Die Tosch-Zündung an sich hat schon fein funktioniert. Nur der Wackler hat mir die Freude dann verdorben.

Gruß Daniel
Seit der Entdeckung der Langsamkeit schiebe ich meine EMW nur noch!

Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 5. August 2014, 22:29

Da sind wir wieder.
Heute Testfahrt, diesmal kam die Ruckelei erst nach 25km, und auch nicht mehr so krass wie die letzten Tage.
Am Ende hat sich das Maschinchen fast von alleine wieder eingekriegt.

Um mal ein bissel auf Eure Bemerkungen einzugehen :

@Tosch : mein Kupplungszug hat tatsächlich ne blanke Stelle, welche aber nicht an der Zündspule anliegt.
@Icviewer : die Tankentlüftung war quasi noch auf der ersten Testfahrt meine erste Idee, das wars aber nicht.
@Denny : die bisherigen Düsen kann ich nicht mehr verbauen, die waren definitiv zu fett. Hab aber noch jede Menge gebrauchte zum testen.
@Daniel : welches Kabel auf/an der Tosch-Platine war lose ? War das nicht reparabel ? Wie hast Du das entdeckt (war es sichtbar oder mit durchmessen)? Sichtprobe an der Dose war OK. Ne mechanische Dose hab ich im Ernstfall aber immer dabei.

Morgen werde ich das krasse Pferd einfach mal 150km bewegen, schaun mer mal.
Vergaser hab ich mal supermager eingestellt, da mir das Kerzenbild zu dunkel erscheint.

Gruss Ronni
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 6. August 2014, 23:03

Am Morgen auf der Hinfährt, 75km bei 15 Grad : alles super, läuft wie ein Bienchen.
Nachmittag bei 28 Grad Rückfahrt : nach 30km Ende der Sendung, selbst bei Spätzündung sehr unwillig.
15 Minuten Pause, statt der 175er Isolator mal ne Iridium BR7HIX rein, es ging wieder so 10km.
Als Sie dann wieder zu mucken anfing, hab ich die Frühzündung ein Stück zurückgenommen und bin mit Volldampf weitergefahren. Da hatten wir wieder Lust.
Hab sie jetzt einfach mal ignoriert und mich in den Biergarten gesetzt.....
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 8. August 2014, 00:11

Heute hab ich mich nochmal drangemacht. Tatsächlich scheint wohl Daniel den richtigen Tip gehabt zu haben. Habe in der Zünddose einen losen Kabelschuh entdeckt.
Voller Stolz bin ich am Mittag per Achse Richtung Eisenach aufgebrochen, Maschinchen lief gut, auch als U-Boot bei einigen Weltuntergängen unterwegs. Wollte mich mit Karsten in Rothenburg treffen. Zwei km vor dem Treffpunkt fahr ich an die Tanke und hab sie hinterher nach einer Dreiviertel Stunde schrauben erst wieder in die Gänge gekriegt.....
Karsten hat auch ein paar Problemchen, mal sehen, ob wir es morgen bis auf den Zeltplatz schaffen.....
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1725
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von oldiMike » 8. August 2014, 03:53

Soll ich dir ne leihzündung mitbringen?
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Ronni63
Forums-Troll
Forums-Troll
Beiträge: 288
Registriert: 26. Oktober 2008, 13:28
Wohnort: Ehingen/Donau
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von Ronni63 » 8. August 2014, 07:24

Ist lieb von Dir. Wenn dann noch einer nen Vergaser hat, hab ich dann alles gewechselt.
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1725
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Stottern nach 15km

Beitrag von oldiMike » 8. August 2014, 07:54

Nur einen billigen nachbau. Den bekommen wir schon zum laufen. Mein reserve ist beim herrn heyne. Der hat mir zwar versprochen den am mittwoch auf reisen zuschicken, aber das scheint wohn nicht geklappt zu haben.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste