EMW R35/3 - und nun?!?

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Dreitakter
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 64
Registriert: 9. Juni 2014, 22:55
Kontaktdaten:

EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von Dreitakter » 26. August 2014, 16:39

Hallo,

vielleicht eins vorweg: ich habe zwar schon an MZ, Simson Mopeds + AWO und aktuellen Baujahren etwas Schraubererfahrungen sammlen können, bin aber weit davon entfernt etwas wie "Ahnung" zu haben.

Nungut - ich habe nun folgendes "Problem":
Bild

Auf gut deutsch: ne EMW R35/3 BJ54 in Einzelteilen gekauft und nun keinen Plan wie es weiter gehen soll. Vom "Budget" sind noch 3,5 Tsd. € übrig. Ich hoffe das reicht für alles inkl. Lack, Motor, Getriebe, Kardan, Elektrik und einer Tankfüllung ?!?

Ich habe mir bereits Kleinscheiß gekauft und versuche das Mopped so weit wie möglich zusammenzustecken und zu vervollständigen und komme eigentlich auch ganz gut voran.
Beleuchtungseinrichtung und ähnlicher Krims (Eigenbau-Kabelbaum mit Stoffkabeln,...) vervollständigen sich langsam aber sicher.

Diverse Blechsachen (wie Ständer, Sattel) wurden schon geschweißt und wenn nötig mit dem Autogenbrenner gerichtet.

Naja so plätschert es vor sich hin: neue Räder wurden gekauft (brauch man als erstes :roll: - ohman was man so in der abendlichen Verwirrung so alles tut ^^) , Motorblock und Getriebe gereinigt, "Hochzeit" gefeiert, usw. usf.

Es gibt nur ein Problem: Wenn die ganzen "schönen kleinen Arbeiten" getan sind, muss es ja mal ans Eingemachte gehen. Und genau da macht sich bei mir wahnsinnige Ratlosigkeit breit. Ich hoffe auf eure Hilfe und Rücksicht... wiegesagt bin ich (fast) Neuling =)

A) Der Kardan hat Zahnausfall: Triebling und Tellerrad sind hinüber. Ich habe in den Werkstattblättern gesehen, dass da ein Haufen Einstellerei im Spiel ist (leuchtet mir auch ein)
Ich habe mich daher entschlossen, den kompletten Kardan vom Fachmann machen zu lassen. Ich habe bei "Onkel" angefragt und nach nettem Kontakt erfahren, dass er sich der Arbeiten annehmen würde. Kostenfaktor je nach Zustand grob veranschlagt etwas zwischen 550-600€ (ich hoffe mal, das darf ich so herausposaunen :) ) Hier im Forum wurden ja sicher schon viele Erfahrungen gesammelt: Preislich finde ich das voll okay. Nun ist die Frage: Hat schonmal wer einen "Onkel"-Kardan gehabt?! Passt das Preis-Leistungs-Verhältnis? So etwas lässt sich ja nur durch Erfahrungen anderer Leute und nicht durch eMails mit dem Dienstleister klären. ;)

B) Da bei mir die Zeit der am meißten begrenzende Faktor ist, bin ich am überlegen auch den kompletten Motor vom Fachmann machen zu lassen. (Zylinder ist eh zerknallt). Beim Herrn Mike Jokisch fand ich online eine Angabe von 1500€ aufwärts. (mit Umrüstsatz auf bleifrei). Da mir letztes ein wenig nach Bauernfang klingt, bin ich mir nicht sicher ob das Angebot das richtige für mich ist. Ich würde den Motor aber gern in die Hände eine EMW-"Fachmannes" geben und nicht in eine x-beliebige Wald-und-Wiesen-Werkstatt.
Mein Traum-Szenario: Ich packe den Motor "wie er ist" ein, übergebe ihn dem Mechaniker, hole ihn in einem viertel bis halten Jahr wieder ab und er ist komplett auf Vordermann gebracht (Zündung/LiMa/Vergaser/Einstellarbeiten/neuer Kolben + Zylinder/ Dichtungen/...).
Nun die Frage: Ist das utopisch? Bietet jemand solche Dienstleistungen (in guter Qualität!) an?
Wo lägen hier die (ungefähren) Kosten?!?

Ohman. Fragen über Fragen. Ich hoffe auf eure Erfahrungen!

Besten Dank im Voraus und viele Grüße,
Dreitakter
- - - Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen! - - -

Benutzeravatar
Langer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 205
Registriert: 27. April 2011, 09:50
Wohnort: bei Leipzig
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von Langer » 26. August 2014, 20:37

Hallo,
ich würde an deiner Stelle alles zum Onkel schicken. Da bekommst du einen funktionierenden Motor und Kardan zurück. Die Preise die Du genannt hast stimmen so in etwa.

GRUß LANGER
Versuch macht klug!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4028
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von Gobi » 26. August 2014, 21:42

Die einem meckern über den, die anderen über den...... :roll:
Gute Arbeit kostet Geld nur sollte sie dann auch gut sein. Ich würde heute auch mehr weggeben, an Leute die das drauf haben, nach den ganzen Fehler, die ich gemacht habe und sch... auf den Lerneffekt :sad:

Bleifrei Umbau ist übrigens wirklich Quatsch, also Herr Jokisch..... :nono:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
littleego
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 222
Registriert: 21. Oktober 2011, 09:23
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von littleego » 27. August 2014, 07:39

Ich kann hier nur meine persönliche Meinung kundtun. Meinen Kardan hat der Onkel gemacht und ich muss sagen das ich sehr zufrieden bin. Das Komplettpaket hat gestimmt. Läuft seit 3000 km problemlos. Der Onkel ist in Hinblick auf die R35 eine der besten Adressen und wenn nicht sogar die beste Adresse. Das ist allerdings wie gesagt auch nur meine persönliche Meinung. Wie Gobi schon gesagt hat... der eine schimpft und der andere lobt.

Mein Originalmotor liegt z.Zt. Auch beim Onkel und wartet darauf überholt zu werden. Der ist nummerngleich zur Maschine und soll deswegen auch optimal zurückkommen. Damit ich in der Zeit trotzdem fahren kann und auch was lerne (@Gobi: Du hast Dich an mehr Dinge ran getraut die ich nicht mal im Traum anfassen würde) habe ich mir einen Ersatzmotor samt Getriebe für einen schmalen Euro zugelegt. Der stammte aus einer Dreikantfeile und war echt am Ende (Ventilabriss), aber offensichtlich noch nicht "verbastelt" und original. Den habe ich mir wieder selber hergerichtet. Immer unter der Prämisse, was kann ich selber und wo brauche ich Hilfe. Kurbelwelle und vorderes Lager habe ich weggegeben. Zylinderkopf zum Fräsen ebenso und den Zylinder samt Kolben habe ich im Austausch erstanden (allerdings mit MEGU Kolben). Den Rest habe ich mit Neuteilen bzw. guten gebrauchten Teilen selber gemacht. Du brauchst das eine oder andere Spezialwerkzeug aber es ist trotz alledem kein Hexenwerk. Bei mir war die Zeit wegen Job und Familie auch knapp aber ich hab mir die Zeit für mein Hobby eben genommen. Umso stolzer war ich als die Maschine nach einem halben Jahr zum ersten Mal wieder lief und noch heute nach 3000 km immer noch schnurrt.

Also nicht verzagen, trau Dich ran und vor allem lies das Forum. Hier habe ich alles gefunden was ich brauchte.

Grüße
Kai

Dreitakter
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 64
Registriert: 9. Juni 2014, 22:55
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von Dreitakter » 28. August 2014, 11:25

Vielen Dank für eure Hinweise.

Ich habe mich dazu entschlossen, Motor und Kardan vom Fachmann machen zu lassen. Natürlich nur, wenn ich dafür keinen Kredit aufnehmen muss...
Wenn der Onkel so ein Fachmann ist, werde ich ihn mal kontaktieren. Das ist mir allemal lieber als es einen x-beliebigen Schlosser zu geben, welcher u.U. das erste Mal EMW-Teile vor sich hat und mir Fachkenntnisse vorschwindelt.

@littleego: Mein Problem ist eben, dass die Maschine nicht an meinem Wohnort steht. Ich habe eigentlich nur maximal das Wochenende Zeit zu schrauben. Und man hat ja so manche Wochenenden auch noch etwas anderes vor ;)
Aber zum Glück hetzt mich ja keiner. Ob sie 1 oder 5 Jahre braucht um fertig zu werden ist mir egal - Hauptsache ich bin mit dem Ergebnis zufrieden =)

Nochmal Danke und beste Grüße,
Dreitakter
- - - Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen! - - -

Benutzeravatar
tilo_guenther
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 485
Registriert: 5. Februar 2009, 11:35
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von tilo_guenther » 28. August 2014, 20:31

...Onkel und Mike Jokisch - das sind beides gute Fachleute! Sport frei!

Benutzeravatar
Schmoll-Troll
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 169
Registriert: 7. Juni 2004, 20:34
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: EMW R35/3 - und nun?!?

Beitrag von Schmoll-Troll » 18. September 2014, 07:55

Klare Empfehlung: Onkel. Wenn Du es ordentlich gemacht haben willst.
Seit der Entdeckung der Langsamkeit schiebe ich meine EMW nur noch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste