Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 859
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Schwarzarbeiter » 30. Januar 2021, 01:52

Genau. Ferndiagnostisch gehe ich davon aus, dass Du den Ring falsch herum aufgeschraubt hast.

Bild

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
LoneEagle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von LoneEagle » 30. Januar 2021, 09:26

Ich habe mir das gestern Abend noch angeschaut. Der Hinweis von Schwarzarbeiter ist stinkwichtig.
Die drei Distanzscheiben bringen etwa 0,9 mm. Da die Zapfen auf dem Ring einseitig bündig, auf der anderen Seite etwas mehr als einen mm hinterm Bund stehen, macht ein verkehrtes Einbauen den gewünschten Effekt mehr als zunichte.
Da bei mir eine deutliche, aber nicht ausreichende Verbesserung eintrat, kann der Ring nur richtig herum drauf sein.
Ich habe etwa 0,5 mm bei den Lagerböcken weggenommen, was dann ausreichte. Das war für mich die einfachste Alternative.
Da der Ausrückhebel auf dem Getriebelagerdeckel/Dichtung sitzt, kann von dieser Seite nach der Getriebeüberholung etwas mehr Auftrag vorhanden sein. Es handelt sich ja um Zehntel.... Na ja, nu passt´s

Benutzeravatar
LoneEagle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von LoneEagle » 30. Januar 2021, 17:49

Kann berichten: habe fertig. Am Montag werde ich meinen TÜV-Prüfer anrufen wegen der Abnahme.
Der neu aufgebaute Motor sprang anstandslos an. Die Kupplung funzt, butterweiches Anfahren, bin begeistert.... :laola:

MichiMhhhh
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 133
Registriert: 20. Februar 2012, 18:50
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von MichiMhhhh » 31. Januar 2021, 15:28

wie rum ist denn der Ring richtig verbaut ? mit der „bündigen Seite in Fahrtring oder nach hinten ?

Viele Grüße Michi

Benutzeravatar
LoneEagle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von LoneEagle » 31. Januar 2021, 16:19

Bündig zur Kupplung zeigend ist richtig. Also so wie auf Schwarzarbeiters Foto dargestellt: die Unterseite zur Kupplung.

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 136
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Bilgenkrebs » 9. April 2021, 17:26

Moin Kollegen, bin begeistert, die neue Kupplungsscheibe ist inzwischen eingebaut, dabei gefühlt ca 10 mal Getriebe ein und ausgebaut bis endlich die Lagerböcke für den Ausrückhebel die richtige Höhe hatten (minus 1,8mm). Alleine mit dem Entfernen der Distanzscheiben war es nicht getan. Aber nun ist endlich fertig und heute die erste Probefahrt gemacht, kein Vergleich zu früher, ganz sanftes Anfahren ohne Ruckeln, die vorhandene Lose im Antriebstrang wird total kompensiert. Ich kann wirklich jedem raten die Modifizierung zu machen. Nochmals vielen Dank dem genialen Entwickler.
Gruss Bernd.

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1146
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von onkel » 12. April 2021, 09:44

die Kupplungsscheiben sind leider zu stark!
Originalmaß ist 6mm .
Ich habe noch nie irgendetwas an den Lagerböcken wegfräsen müssen, damit es passt .
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 859
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Schwarzarbeiter » 12. April 2021, 12:21

Die neuen Kupplungsscheiben sind nicht zu stark, sie sind lediglich etwas stärker als die originalen Scheiben. Ich habe jetzt auch meine EMW damit ausgerüstet und es war keinerlei Anpassung von anderen Bauteilen erforderlich, insbesondere keine Anpassung der Lagerböcke. Wenn an den Lagerböcken herumgeschnitzt werden muss liegt das ursächliche Problem an anderer Stelle.

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1146
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von onkel » 12. April 2021, 13:47

Schwarzarbeiter hat geschrieben:
12. April 2021, 12:21
Die neuen Kupplungsscheiben sind nicht zu stark, sie sind lediglich etwas stärker als die originalen Scheiben .......
:top:
das klingt für mich wie: Herr Richter, ich bin nicht zu schnell gefahren, lediglich mehr als erlaubt ..
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 859
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Schwarzarbeiter » 12. April 2021, 15:52

Hallo Uwe,
Keine Ahnung, was Du hier hineininterpretieren willst. Du meintest, die Scheiben sind zu stark, ich meine, sie sind nicht zu stark.
Wenn man sie ohne Änderungen an maßgeblichen Komponenten einbauen kann und alles funktioniert scheinen sie geeignet zu sein. Bei den geschätzt 3 % der Nutzer, wo Nacharbeiten an den Lagerböcken des Ausrückmechanismus getätigt wurden, wobei der Beweis für die Ursache an dieser Stelle noch nicht erbracht wurde, sehe ich die Fehlerquelle aber an anderer Stelle als bei der Dicke der Kupplungsscheibe.

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 136
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Bilgenkrebs » 12. April 2021, 16:20

Die Kupplungs Scheiben sind genau 1mm stärker, es sollte also genügen 1mm an Distanzscheiben zu entfernen. Warum das bei mir nicht funktionierte, keine Ahnnung. Bin aber der Meinung dass ich alles richtig zusammengebaut habe und der Ausrückring richtig rum eingeschraubt ist. Muss aber sagen dass der Kupplungshebel vorher schon fast das Gehäuse berührt hat, nun steht er mittig und alles funktioniert super.
Mein Beitrag sollte auch keine Kritik sein sondern nur meine Begeisterung über das neue Fahrgefühl ausdrücken.
Gruss Bernd

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1146
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von onkel » 12. April 2021, 16:21

Ich will gar nichts hier interpretieren .
Ich hab nur gesagt dass die Originale Scheibe 6mm hat, und das ich noch nie etwas an den Lagerböcken ändern musste.
Ich überhole die Scheiben wie Original mit einer Gesamtstärke von 6mm, ob 7 oder mehr Millimeter auch passt ohne Änderung von Bauteilen entzieht sich meiner Kenntnis .
Das sollte keine Kritik an der Kupplungsscheibe sein, ich halte es nur nicht für notwendig .
Bei der Kupplungsscheibe hat die Erfahrung gezeigt, dass sie in den seltensten Fällen zu schwach, aber fast immer verglast und oder verölt ist und daher überholt werden muss.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1728
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von oldiMike » 13. April 2021, 03:42

Ich habe schon 2 Scheiben, sorry 3 Scheiben verbaut. Ohne was wegschleifen zu müssen. Lediglich die Distanzrunge mussten raus. Bei einigen Getrieben sind die Ausdrückhebel anscheinend verbogen. Ich hatte schon einpaar davon. Da ich einige auf Lager habe kann ich die gegen passende austauschen, bzw leicht nachbiegen. Ich hatte auch schon überholte Scheiben drin, aber im Gegensatz zu der, sind das Welten. Kein rupfen mehr.
Ich bin froh noch welche bekommen zu haben.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1146
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von onkel » 13. April 2021, 06:58

Alles gut, ich will in keinem Fall die Scheibe schlechtreden, die ist bestimmt ein Komfort Gewinn.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Bert
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 333
Registriert: 9. Dezember 2008, 13:40
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Neue Kupplungsscheibe für die EMW

Beitrag von Bert » 13. April 2021, 21:05

Die Scheiben sind wirklich sehr gut aber leider zu dick original 6,2 mm bei meiner Vorkriegs Kupplung musste ich viel ändern aber an den Lagerböcken würde ich nichts wegnehmen
Mit EMW R35+Stoye 1953, BMW R35 1937, Rt 125 1962, AWO Sport 1961, S51 1988

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste