R35 Gabel

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
papabutche
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2015, 15:42
Wohnort: Harz

R35 Gabel

Beitrag von papabutche » 13. Mai 2018, 20:30

Hallo in die Runde und insbesondere an die Profis,

ich habe ein Problem mit der Gabel.
Nachdem ich das Lenkkopflager gewechselt habe stelle ich fest, dass ich die Steckachse nicht problemlos einbauen kann.
Die Maschine stand ohne Vorderrad und Kotflügel 2 Monate aufgebockt. Jetzt merke ich erst, dass der linke Holm um ca. 10 mm länger ist. Ich kann mich aber erinnern, dass ich bei der Demontage die Steckachse problemlos raus schrauben konnte.
Außerdem habe ich jetzt auch am linken Holm etwas Öl festgestellt.
Kann mir da jemand einen Tipp geben?
Wenn möglich mit einigen Arbeitsschritten und Reihenfolge der Handgriffe - ist meine erste EMW an der ich schraube.

Hat jemand einen wertvollen Hinweis?

Ich danke euch schon im Voraus
beste Grüße
papabutche
beste Grüße
papabutche

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: R35 Gabel

Beitrag von RobertD » 13. Mai 2018, 21:19

Kann sein dass sich der Verschluss vom Dämpfer, wo Kolbenstange durch geht, gelöst hat. Dann sitzt das ganze weiter oben bzw das Federbein wird länger. Würde auch dafür sprechen, wenn Öl in größeren Mengen ausgetreten ist.

Also den zu langen Holm ausbauen und gucken, ob der Verschluss vom Dämpfersystem richtig sitzt.
Gruß Robert

papabutche
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2015, 15:42
Wohnort: Harz

Re: R35 Gabel

Beitrag von papabutche » 15. Mai 2018, 20:55

Hallo Robert,
danke für den Tipp - werde die Tage mal mein Glück versuchen.
Sitzt dieser Verschluss unten am Gabelende oder oben? Entschuldige die Frage, aber so was hatte ich noch nicht auseinander.
Wie ist das mit dem Öl bei der Demontage und wo müsste ich nachfüllen? Lt. BA sind ja wohl 2 x 75 cm³ Öl vorhanden.

Danke und Grüße
papabutche
beste Grüße
papabutche

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: R35 Gabel

Beitrag von RobertD » 15. Mai 2018, 22:59

Dazu hast oben auf der Brille die Verschlussschrauben, eine pro Holm. Diese ziehen auch die Holme oben in den Konus in der Gabelbrille.

Die Verschlussschrauben sind gleichzeitig auf die Kolbenstange vom Stoßdämpfer geschraubt und mit einer Mutter gekontert.

Zum Ausbau des Holmes musst du also die Verschlussschraube vom Holm lösen, die Gabel einfedern, damit du die Kontermutter lösen kannst, und dann drehst du die Schraube von der Kolbenstange. Dann kannst du das untere Ende des Federbeins aus der Gabel ziehen. Am besten die Gabel nochmal ausbauen. Die Gabel aber immer senkrecht stellen, damit das Öl nicht ausläuft.

Wenn die untere Hälfte raus ist, dann siehst du den Verschluss vom Stoßdämpfer, wo die Kolbenstange in die Dämpferkammer durch geht. Die Durchführung wird auch nur aufgeschraubt und wird sich beim ersten Zerlegen der Gabel, wegen dem Lenkkopflager, gelöst haben.

Am besten du schaust dir die Werkstattbücher an, da steht soweit alles drin. Stoßdämpfer mit Öl auffüllen und bevor der obere Verschluss am Holm zugeschraubt wird muss auch noch Öl eingefüllt werden. Ist in den Werkstattblättern beschrieben mit dem Füllstand. Die Kolbenstange ist hohl und der Dämpfer entlüftet sich selbst. Das Öl, was zum Schluss aufgekippt wird, dient als Ausgleichsmenge.
Gruß Robert

papabutche
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2015, 15:42
Wohnort: Harz

Re: R35 Gabel

Beitrag von papabutche » 16. Mai 2018, 18:26

Wow ...
Eih Robert - du solltest Montageanleitungen verfassen - top!!!
besten Dank dafür - ich denke, dass ich am Wochenende Zeit zum Schrauben finde.
Vielen Dank dafür,
ich werde Bericht erstatten

Grüße
papabutche
beste Grüße
papabutche

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast