Kickstarter Abdichtung

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Nobbes
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32
Kontaktdaten:

Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Nobbes » 31. Juli 2018, 12:40

Hallo Freunde des Eintopfes,

mein Kickstarter kam nicht mehr in die Ruhelage zurück. Der Grund war, daß die Kickstarterwelle fest saß. Nachdem ich die Welle mit viel Caramba und vorsichtigen Hammerschlögen sowie Drehungen freibekommen habe, habe ich die Welle mit sehr feinem Schleifleinen vorsichtig auf der Drehbank abgezogen. Da die Buchsen innen auch ziemlich verschmutzt waren, habe ich feines Schleifpapier im einen kantigen Körner gewickelt und damit die Führung innen bearbeitet. Das Papier versuchte sich abzuwickeln und legte sich daher mit leichten Druck an die Aussenwand das funktioniert wirklich gut. Nun muß ich die Stützbuchse aussen irgendwie herausziehen. Und dann möchte ich am liebsten einen Simmerring einbauen. Hat das schon einmal jemand gemacht? Gibt es das benötigte Maß als Simmerring? Ein Rundschnurring müßte es eigentlich auch tun.
Wenn es möglich ist möchte ich keinen Filzring mehr einbauen.
Hat jemand Erfahrung damit?
Mit besten Grüßen

Nobbes

Nobbes
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Nobbes » 1. August 2018, 12:38

Hallo Freunde,

Ich habe gestern noch einmal "Jugend forscht" gespielt. Es gibt tatsächlich einen passenden Simmering 18-24-3 der müßte passen, wenn man die Welle an der scharfen Kante ein wenig anphast, müßte das Problem der Filzringrasur eigentlich auch vergessen sein. Der Ring hat einen Außendurchmesser von 24mm und ist gummiert. Er ist für eine 18mm Welle gedacht. Die Breite des Dichtungsringes beträgt 3mm man hat dann noch genug Platz für die Stützbuchse. Die sonst übliche Feder hat diese Bauform wegen der geringen Breite nicht
Dies ist dann keine Bastelei sondern Industriestandard. Bastelei ist für mich das Ausziehen der Stützbuchse hier fehlt mir das passende Werkzeug. ich werde Improvisieren müssen. Ich habe einige Simmerringe bestellt und werde weiter berichten.

Gruß

Nobbes

Nobbes
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Nobbes » 16. August 2018, 12:17

Hallo Eintopffans,

den Simmering habe ich eingebaut Das Getriebe ist dicht, der Einbau war kein Problem. Die äußere Buchse steht ca. drei Zehntel vor. Wer mag kann die ja kürzen
dazu besteht nach meinen Meinung kein Grund. Das Problem mit der Rasur des Filzringes ist also erledigt. Wenn jemand mal austesten möchte, Ich habe noch ein paar Simmerringe übrig.

Mit Grüßen aus dem sonnigen Rheinland

Nobbes

Benutzeravatar
Tabun
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 451
Registriert: 12. Juni 2003, 18:11
Wohnort: nedserD krizebsgnureigeR
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Tabun » 20. August 2018, 06:10

Wer immer nur das tut, was er schon immer getan hat, bekommt auch nur das, was er schon immer bekommen hat....

Ton Goossens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 18. Dezember 2008, 19:26
Wohnort: Hellendoorn Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Ton Goossens » 20. August 2018, 09:02

Hallo,

Aussere Busche raus, Filtzring raus.
Stramm passende Ölfestes O-ring drin und aussers Buchse drin.
Ist schon 20 Jahren dicht.
Wenn ein bisschen undicht, der aussere Ring etwas nachdrücken.

Grüsse
Ton

motordan
Beiträge: 3
Registriert: 10. Mai 2021, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von motordan » 11. Mai 2021, 08:25

Hallo zusammen,

habe auch das Kickstarterwellenproblem. Erst war die Welle fest die ich mit Schleifpaste dann gängig bekommen habe. Dann war natürlich der Filzring kaputt. Habe jetzt einen O-Ring reingemacht der aber auch nicht dicht ist da beim montieren der Welle die Kante ein Teil vo O-Ring abgeschabt hat.
Generell die Frage: WIE BEKOMME ICH DIE ALUBUCHSE VOR DEM FILZRING RAUS? Innenabzieher? Hab ich nicht. Gleithammer? Hab ich nicht. Wie habt ihr die rausbekommen? Den neuen Filzring und einen neue Stahlbuchse von MMM hab ich weiß nur nicht wie ich die Buchse rausbekomme ohne was zu beschädigen.
Eine saubere Lösung mit Simmering wäre mir auch am liebsten. Wenn noch jemand einen passenden hat, wäre ich sehr froh den bekommen zu können. Sonst muss ich bei uns im Hydraulikhandel nachfragen.

Danke für die Hilfe
Gruß
Daniel

Andre
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 125
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Andre » 11. Mai 2021, 09:33

Kleiner Dremel einschlitzen die bricht so leicht kaputt...
Wedi 18x24x5 die Alubuchse gibts auch beim Jokisch aber die muss dann noch abgedreht werden da der Wedi dicker ist als der Filzring wird bei der Buchse von MMM sicher auch so sein.
Seit 30 Jahren am OIdtimer schrauben und keinen Innenauszieher oder Gleithammer? :wirr:
Nicht alles, was geschrieben steht, ist wahr und nicht alles was wahr ist steht geschrieben.

motordan
Beiträge: 3
Registriert: 10. Mai 2021, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von motordan » 11. Mai 2021, 10:27

Hi Andre,
hab nur Aussenabzieher. Bisher gings es immer ohne. Nur die EMW ist da scheinbar speziell. Bei Ural braucht man e so gut wie nie Abzieher. Rein ins Lagerfeuer und dann fallen die Lager von alleine raus. :D
Sonst muss ich halt mal einen Satz besorgen.
Gruß
Daniel

Awonaut
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 14. Mai 2021, 17:17
Wohnort: 64686 Lautertal
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Awonaut » 28. Mai 2021, 12:33

Zum Kickstarter habe ich mal eine generelle Frage.
Wie kann ich im fertig montierten Zustand die Rückholfeder spannen?
Oder geht das nur , wenn das Kickstartergetriebe demontiert ist?
Oder wo habe ich einen Denkfehler? Bin gerade am Verzweifeln.
Grüße aus dem Odenwald


Der Schmied braucht Hammer und Computer

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 998
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Stefan1957 » 28. Mai 2021, 21:42

Wenn ich es noch richtig weiß, einfach den Keil heraus klopfen und den Kickstarter eine Umdrehung weiterdrehen. Wenn dann die Feder auf Block ist, solltest eine Neue besorgen.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Awonaut
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 14. Mai 2021, 17:17
Wohnort: 64686 Lautertal
Kontaktdaten:

Re: Kickstarter Abdichtung

Beitrag von Awonaut » 30. Mai 2021, 16:32

Habe das Problem gelöst. Anlassergetriebedeckel nochmal ab. Kickerwelle um 180° gedreht, nun geht alles. Danke
Grüße aus dem Odenwald


Der Schmied braucht Hammer und Computer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste