Unwucht Kardan / Kardanwelle

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von JanMonneuse » 30. Oktober 2018, 07:50

Hallo, nachdem ich mich in den letzten Monaten mit einem neuen Zylinder und Kolben und neuer Zündanlage wieder rüttelfrei bis ca 60 km/h bewegen kann, nun folgende frage. Ab 65 km/h habe ich starke Vibrationen im hinteren Bereich des Motorrads... Halte ich die Hand an den Motor, keinerlei Vibration... Halte ich die Hand an den Rahmen unterhalb des Sitzes, wie ne Rüttelplatte, nun die Idee, kann es vom Kardan kommen??? Hinterrad wurde neu eingespeicht, neuer Reifen, neue Felge, aber nicht gewuchtet. Ab und zu bricht hinten eine Speiche. Und durch die Vibration ist mir bereits das Scharnier am hinteren Schutzblech gerissen. Hat jemand von euch eine gute Idee??? Tausend dank und eine schöne Woche.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 446
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von nafets » 30. Oktober 2018, 18:28

Hallo Jan,

wenn schon Speichen brechen, dann würd ich mal das Problem am Hinterrad suchen und nicht am Kardan. Und wenn der Kardan keine Geräusche macht, was soll da viel Unwucht erzeugen. Durchmesser ist ja auch nicht so groß.
Stell doch einfach mal das Motorrad auf den Hauptständer, laß es laufen, 4 Gang rein und langsam Hochdrehen, dann solltest Du recht bald feststellen können, was da anfängt zu schwingen. Mit etwas Vorsicht das Ganze natürlich.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1229
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von papi01 » 30. Oktober 2018, 19:56

Lass doch das Rad mal im Reifendienst auswuchten. Eine Unwucht radial kann mehrere Ursachen haben, die man äußerlich nicht sieht. Und jede Unwucht schaukelt sich mit zunehmender Geschindigkeit auf.
Gruß vom Hans

JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von JanMonneuse » 3. November 2018, 16:43

Hallo, lieben Dank . Ich versuche es

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 784
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von Stefan1957 » 3. November 2018, 19:03

Für mich riecht der neue Kolben und Rüttelplatte nach Nachfrage:
Hast Du den Kolben ohne Ringe, Kolbenbolzen und Sicherungsringe gewogen und dann alles zusammen gewogen? Ein zu schwerer Kolben verhält sich wie eine Rüttelplatte.
Ist von der Motorverschraubung unterm Rahmenunterzug die Abstandshülse montiert?
Such mal im Forum, da wurde einiges darüber geschrieben.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 784
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von Stefan1957 » 4. November 2018, 14:53

es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 784
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von Stefan1957 » 7. Januar 2019, 19:36

was ist jetzt mit der Schüttelei rausgekommen?
Da fehlt noch die Auflösung :D
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von JanMonneuse » 20. Februar 2019, 23:34

Hallo, die Rüttelplatte ruht in der Garage. Lasse mir gerade eine R65 aufbauen, der Monteur ist sowas von klasse das er danach gleich an die EMW geht und den Fehler sucht. Den Kolben mit Bolzen und Ringen habe ich gewogen. Waren glaube ich 312 Gramm... Originaler null aus DDR... hatte Gänsehaut 😂... gehe auch davon aus das es vom
Rad kommt... selbst das hintere Schutzblech vibriert so stark das sich das Scharnier am Blech löst, schon 2 mal den Bolzen verloren... wir werden das Motorrad zerlegen... und vorher vermessen, dann Rad auswuchten. Und andere Fehler suchen... der motor ist sowas von ruhig... selbst bei hohen Drehzahlen keinerlei Vibration beim anfassen am Block oder Zylinder. Die Hülsen sind mir eingebaut. Auch das Blech an der vorderen Halterung. Mein Gefühl... Rad... oder Rahmen bzw. hintere Aufhängung , Feder ... bin auch sehr gespannt... melde min wieder wenn es Neuigkeiten gibt... Danke der Nachfrage 👍👍👍👍😊😊😊😊

JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von JanMonneuse » 9. Mai 2019, 08:21

So, aktueller Stand... das Kreuzgelenk der Kardanwelle lässt sich cirka 5-7 mm schieben... zwischen den Sprengringen. Als ob die Gabel zu breit wäre 😳😳😳 werde sie nun ausbauen und mal inspizieren. Entweder war das falsche Kreuzgelenk drin oder was auch immer. Halte euch auf dem laufenden

Benutzeravatar
willi425S
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 112
Registriert: 20. Januar 2009, 22:54
Wohnort: Leipzig Althen

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von willi425S » 9. Mai 2019, 09:03

Na das mit dem Antrieb klingt nicht so gut. Viel Erfog.

Hinweis meiner Seite, ich habe Heidenau Reifen montieren lassen (4,00x19 -nicht EMW aber BMW), mit einem neuen Schlauch -> Hersteller Cont…. !
Als Luft drauf und in Mopped war, haben wir eine Umwucht (Höhenschlag) von 1cm am Reifen gehabt. :?: Reifen waren richtig montiert.
Nach Heidenau gefahren und den Leuten das dort gezeigt, Vermutung Reifenfehler. Rätselraten war angesagt.
Reifen dort runter und Übeltäter festgestellt. Der Schlauch wars .
Die Schlauchälften sind bei der Schlauchvariante ineinander geschoben verklebt/vulkanisiert, damit ergibt sich eine Art Kante/Dopplung, die zur Unwucht führt. :nein:
Neues Schäuchlein rein und Unwucht war weg.
Augen auf bei Schlauchkauf :top:
Die Herren in Heidenau haben aber auch gestaunt, was das für eine Auswirkung hatte.

Viel Erfolg bei der Suche.
Ich liebe meine Frau.

JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Unwucht Kardan / Kardanwelle

Beitrag von JanMonneuse » 14. Mai 2019, 13:15

Danke für den Tipp mit dem Schlauch.👍👍👍

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste