Rahmenidentifizierung

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 8. November 2018, 19:42

Hallo zusammen,
vor Jahren haben wir einen ziemlich runtergekommenen R35 Vorderwagen vor dem Schrott bewahrt. Die R35 wurde vor einem Lastenkarren betrieben und endet somit hinter dem Fahrersitz. Ersatzmotor, -getrieb und -lima + Kleinteile waren dabei. Wir haben sie damals eingelagert und parallel einen neuen Rahmen erworben. Das ist jetzt sicher 20 Jahre her.
Beim aufräumen habe ich alles wieder in den Händen gehabt und es stellt sich natürlich die Frage, geht man einen Wiederaufbau an. Ich habe mir den erworbenen Rahmen angesehen, kann aber nicht ganz einordnen, ob der zu meinem Projekt passt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir eventuell weiterhelfen könntet.
Der EMW Vorderwagen ist laut Typschild Bj. 1953. Der nachträglich gekaufte Rahmen hat kein Typschild. Jedoch ist eine Rahmennummer eingeschlagen, die ich nicht ganz erkennen kann. Kann jemand anhand der Bilder den Rahmen einordnen?
Beste Grüße
Rainer

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 8. November 2018, 19:55

P1120299-1280.jpg
P1120300-1280.jpg

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Paul R 35 » 8. November 2018, 19:58

Kann man die ersten Zahlen der Rahmennummer erkennen?
Anhand der ersten drei Zahlen kann man die Nummer mit Hilfe dieser Tabellen einem Baujahr zuordnen: http://www.emw-r35.de/fin.htm

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 8. November 2018, 20:09

Ich würde sagen, dass die erste Zahl eine 4 ist.
P1120301-1280.jpg
P1120302-1280.jpg

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 8. November 2018, 20:10

Hat die Nummer in der Traverse vorn eine Aussagekraft?

Walterseijung
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 8. April 2017, 14:12
Wohnort: Neuhaus Schierschnitz

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Walterseijung » 8. November 2018, 20:32

Ja, bei Neuaufbauten in der Sowjetunion wurde hier die neue vierstellige Nummer beginned mit einem M eingeschlagen. ... das weiß ich von Paul ☺

Gruß Jens

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Paul R 35 » 8. November 2018, 20:52

rainer673 hat geschrieben:
8. November 2018, 20:09
Ich würde sagen, dass die erste Zahl eine 4 ist.P1120301-1280.jpgP1120302-1280.jpg
Ab Werk war die erste Zahl nur eine 2 (siehe die Tabellen: Link im Beitrag oben).
Und die Nummer scheint zu weit hinten eingeschlagen zu sein.
rainer673 hat geschrieben:
8. November 2018, 20:10
Hat die Nummer in der Traverse vorn eine Aussagekraft?
Nein.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Paul R 35 » 8. November 2018, 20:55

Walterseijung hat geschrieben:
8. November 2018, 20:32
Ja, bei Neuaufbauten in der Sowjetunion wurde hier die neue vierstellige Nummer beginned mit einem M eingeschlagen. ... das weiß ich von Paul ☺

Gruß Jens
Das mit dem M vor der Nummer betrifft nur komplette Ersatzmotoren und nicht nur in der UdSSR.
Ersatzrahmen und Motorblöcke hatten keine Nummern. Und nachträglich wurden in der Sowjetunion keine Nummern eingeschlagen, dagegen aber in der DDR.

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 735
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Stefan1957 » 8. November 2018, 22:36

Wie lautet die Rahmennummer auf dem 1953er Typenschild, dann kann man Deine Einzelteile wie Getriebe, Motor und Hinterradantrieb identifizieren.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 9. November 2018, 07:05

Die Rahmennummer vom Typenschild muss ich erst freilegen. das Typschild wurde wie alles gut mit grauer Farbe übergepinselt.
Ich gehe aber erst mal davon aus, dass das Vorderteil mit Typschild zusammenpasst.
Für mich stellt sich die Frage, passt der neue Rahmen zu einer R35 Bj. 1953?
Der Rahmen hat keine Bohrung/Ausschnitt für die Fahrersitzfeder, das habe ich bisher nur bei der ersten Ausführung gesehen. Weiterhin fehlen die Aufnahme für die Fußrasten des Sozius.

Matthias
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 247
Registriert: 1. April 2003, 17:27

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Matthias » 9. November 2018, 09:14

Das ist ein umgefrickelter Starrahmen!
Motortraverse ist genietet, Aufnahmen für die 2 Sattelfedern und die Geradewegfederung hinten ist auch Eigenbau.

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von papi01 » 9. November 2018, 09:46

Fotos können zwar täuschen, aber der Rahmen hinten vor der Federung scheint links und rechts unterschiedlich ausgeführt worden zu sein. Dass der Rahmen zusammengestückeln sein könnte, müsste man ja auch an Schweißnähten sehen können.Auch dann, wenn sie verschliffen sind.
Gruß vom Hans

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 9. November 2018, 12:22

Das wäre durchaus denkbar und damit wäre das Projekt gestorben.
Ich habe mir den Rahmen noch mal angesehen. Wenn der verschweißt wurde, dann war es ein absoluter Profi. Es nichts an Schweißnähten oder Schleifspuren zusehen.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von Paul R 35 » 9. November 2018, 13:46

Ich habemich gestern Abend nur auf die Bildet mit der Rahmennummer konzentriert.
Es ist auf jeden Fall etwas zusammengescustertes. Somit erübrigt es sich auch die Rahmennummer weiter zu studieren.

rainer673
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 8. November 2018, 18:41

Re: Rahmenidentifizierung

Beitrag von rainer673 » 9. November 2018, 17:03

Danke für Eure Hilfe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste