Lenker: Lenkerrohr, Gasgriff und Hebel

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Slowrider
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 27. Januar 2017, 06:52

Lenker: Lenkerrohr, Gasgriff und Hebel

Beitrag von Slowrider » 13. Januar 2019, 11:38

Hallo !

Ich besfasse mich gerade mit dem Lenker der BMW/EMW und verstehe da einiges nicht. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
Los gehts:

1)
An der BMW ist der Lenkerdurchmesser 25mm.
Es gibt Innnenzughebel (Kupplung und Vorderradbremse), bei denen der Bowdenzug im Lenkerrohr verläuft. Dementsprechend sind Bohrungen für die Züge vorhanden.
Beim Gasgriff wird Bowdenzug außen montiert und verläuft parallel zum Lenkerrohr.

2)
An der EMW R35-3 ist der Lenkerdurchmesser 22mm.
Die Hebel sind mittels Schellen am Lenker befestigt und die Bowdenzüge verlaufen "außen".
Der Gasgriff ist mit Rohr (inkl. ) und Schieber ausgeführt (dementsprechend ist auch die große Nut vorhanden). Der Zug verläuft im Lenkerrohr.
Der Austritt ist entweder über eine(!) Bohrung oder unter einem dreieckigem Vorsprung (wie bei AWO).
Die Bohrung erscheint mir als Nachbaulösung, das Dreieck als Originalausführung.
Der Drehgriff wird außen im Verschlußstück gelagert.

Die Systeme Innenzughebel und Innenzug-Gasgriff scheinen sich einander auszuschließen, weil ...
... Durchmesser
... fehlende Bohrung bzw. fehlendes Dreieck


Die Frage: Lässt es sich trotzdem realisieren, einen D=22mm-Lenker mit Innenzug-Hebeln und Innenzug-Gasgriff aufzubauen?


Besten Dank im Voraus !

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2251
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Lenker: Lenkerrohr, Gasgriff und Hebel

Beitrag von Paul R 35 » 13. Januar 2019, 13:36

Slowrider hat geschrieben:
13. Januar 2019, 11:38
1)
An der BMW ist der Lenkerdurchmesser 25mm.
Es gibt Innnenzughebel (Kupplung und Vorderradbremse), bei denen der Bowdenzug im Lenkerrohr verläuft. Dementsprechend sind Bohrungen für die Züge vorhanden.
Beim Gasgriff wird Bowdenzug außen montiert und verläuft parallel zum Lenkerrohr.
So ist es an der BMW R-35 und Awtowelo BMW R-35 bis ca. Mitte 1951.
Slowrider hat geschrieben:
13. Januar 2019, 11:38
2)
An der EMW R35-3 ist der Lenkerdurchmesser 22mm.
Die Hebel sind mittels Schellen am Lenker befestigt und die Bowdenzüge verlaufen "außen".
Der Gasgriff ist mit Rohr (inkl. ) und Schieber ausgeführt (dementsprechend ist auch die große Nut vorhanden). Der Zug verläuft im Lenkerrohr.
So ist es icht nur bei der EMW R-35-3, auch bei der Awtowelo BMW R-35 ab ca. Mitte 1951.
Slowrider hat geschrieben:
13. Januar 2019, 11:38
Der Austritt ist entweder über eine(!) Bohrung oder unter einem dreieckigem Vorsprung (wie bei AWO).
Die Bohrung erscheint mir als Nachbaulösung, das Dreieck als Originalausführung.
Nein, bei der R-35 ist das ovale Loch an der Unterseite zwischen den Bögen des Lenkers die originale Lösung.
Bild
Slowrider hat geschrieben:
13. Januar 2019, 11:38
Die Systeme Innenzughebel und Innenzug-Gasgriff scheinen sich einander auszuschließen, weil ...
... Durchmesser
... fehlende Bohrung bzw. fehlendes Dreieck
Die Frage: Lässt es sich trotzdem realisieren, einen D=22mm-Lenker mit Innenzug-Hebeln und Innenzug-Gasgriff aufzubauen?
Das wird sich wohl nicht nur wegen unterschiedlichen Durchmessern ausschließen, die Klemmstücke der Innenzughebel passen ja nicht in den 22 mm Lenker und ob man sie anpassen kann weiß ich nicht. Es gibt da noch ein Problem, der Schieber vom Gasdrehgriff und das Klemmstück des Bremsinnenzughebels werden zusammen nicht in den Lenker passen.
Des Weiteren wird das Klemmstück des Innenzughebels (wenn es denn an den 22 mm Lenker angepasst werden kann) den Lenker wegen dem Schlitz für den Schieber des Gasdrehgriffs aufspreizen.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 480
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Lenker: Lenkerrohr, Gasgriff und Hebel

Beitrag von nafets » 13. Januar 2019, 14:47

Bezüglich Innenzugbremshebel und Innenzugkuplungshebel und Innenzuggasgriff und Innenzugzündverstellung hat Gobi vor längerer Zeit schon mal entsprechend umgebaut.
Die Griffe selbst habe ich mir bei einer WLA abgeschaut (war gerade nichts anderes da :mrgreen: ), dabei habe ich mir gleich noch abgeschaut die Zündverstellung mit dem linken Drehgriff zu machen, total beknackt, aber sehr schick!
Hier die Innereien:
Bild http://emw-r35.de/spinner/gobigriffe1.jpg
So siehts dann aus:
Bild http://emw-r35.de/spinner/gobigriffe2.jpg

Die Griffe selbst waren überraschend einfach zu machen, allerdings hackeln sie noch ein bisschen - hoffentlich finde ich die Ursache noch...
Jetzt fehlt noch der Abblendschalter, den schraube ich von unten direkt an den Lenker
Gruß
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste