Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
David
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17
Wohnort: Kreis Kleve, NRW

Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von David » 6. August 2019, 20:48

Nabend Zusammen,

ich habe meine R35 jetzt soweit zusammengebaut und natürlich versucht anzuwerfen. Hat nicht funktioniert :roll: Das Forum bereits ausgiebig durchsucht nur keine passende Lösung gefunden.

Ich habe einen neuen SUM Vergaser. Schwimmerstand, Düsen etc. bereits vor dem Einbau eingestellt bzw. überprüft.

Meine grundlegende Frage ist wie stellt man den Vergaser zum ersten Mal ein. Luftstellschraube und Gasschieberanschlagschraube :?:

Instandsetzungsanleitung Punkt 4.027 bezieht sich doch auf einen betriebswarmen Motor :?: Nach diesen Einstellungen läuft er 3 Umdrehungen und spukt dann eh nur Benzin in beide Richtungen zurück. Gemisch deutlich zu fett.

Vielen Dank

David

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 744
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von Schwarzarbeiter » 6. August 2019, 21:05

Hallo David,
was verstehst Du unter einem "neuen SUM Vergaser"? Es gibt akkurate Nachbauten aus Polen für 250 € und es gibt etwas, was aussehen soll wie ein SUM-Vergaser und um die 30 € kostet. Vielleicht gibt es auch noch was dazwischen …
Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass Du einen NOS SUM-Vergaser montiert hast. Die Art des montierten Vergasers ist entscheidend für mögliche Fehlerquellen.

Gruß Schwarzarbeiter

PS: Vielleicht hilft dies hier weiter: viewtopic.php?f=19&t=5381&p=69051#p69051
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
duesenberg
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 389
Registriert: 21. November 2008, 16:09
Wohnort: Leipzig

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von duesenberg » 6. August 2019, 21:08

Hallo David,

die Luftschraube dreieinhalb Umdrehungen herausdrehen, die Bedüsung 35/ 70/ 60 oder 65, von der Schwimmerkammer aus gesehen und die Gasschieberanschlagschraube so, daß sie den Gasschieber touchiert. Vorausgesetzt, das Schwimmernadelventil ist dicht muß sie jetzt anspringen.

Viel Glück!
Zum Anhalten des Rades stelle man das Gas ab und ziehe den Kupplungshebel, wodurch das Rad langsam zum Stehen kommt.

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1509
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von oldiMike » 7. August 2019, 05:52

Das wichtigste ist düsenreihenfolge und der schwimmerstand. Wenn letzteres nicht passt, oder das schmimmnadelerventil nicht richtig schließt kann es zu deinem Symptomen kommen. Also Bau die schwimmwrkammer ab, und schaue, dass die düsen beim geöffneten benzinhahn nicht überlaufen.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 853
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von Stefan1957 » 7. August 2019, 10:59

Mess auch die Länge der Düsen. Der Unterschied sollte im 0,1mm Bereich sein. Sonst mit einer Schlichtfeile anpassen und vorher wieder reinigen.
Die Korrektur des Schwimmerstands ist hier im Forum gut beschrieben. Du brauchst einen längeren Benzinschlauch um das Vergaserunterteil auf der rechten Fußraste abzulegen wenn Du den Schwimmerstand messen tust.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 480
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von nafets » 7. August 2019, 13:28

Hallo David,

lief sie denn mit einem anderen Vergaser, bevor Du den "neuen SUM" angebaut hast?
Schau auch mal, wo der Zündzeitpunkt steht, auf Anschlag spät startet meine deutlich schlechter. Ich stell sie zum starten auf etwa 1/3 weg von SPÄT in Richtung FRÜH.

viel Erfolg
Stefan

David
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17
Wohnort: Kreis Kleve, NRW

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von David » 7. August 2019, 20:54

Danke für die vielen hilfreichen Kommentare. Mit "neuen SUM Vergaser" mein ich einen Nachbau von der Ecke Vergaser. Die Tage, wenn ich Zeit habe, werde ich mich dran begeben.

Als ich die Maschine 2017 bekommen habe lief Sie nicht. Vergaser hing daneben nur noch an einem Bolzen, weil der Vergaserflansch an der Schraubbefestigung abgerissen war. Alles mit Sprühdose überlackiert. Einzige positive war, dass alle metallischen Teile gut unter Fett konserviert waren. Auch Bremsbacken und die Kupplung :lol:

Bin jetzt an der Maschine drei Jahre zugange, die paar weiteren Tage wird Sie noch warten können :top:

Rückmeldung kommt auf jeden Fall.

David

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 744
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von Schwarzarbeiter » 7. August 2019, 22:57

David hat geschrieben:
7. August 2019, 20:54
Mit "neuen SUM Vergaser" mein ich einen Nachbau von der Ecke Vergaser.
Hallo David,
Sehr hilfreich ist diese Information immer noch nicht. Geht es auch etwas konkreter? Andernfalls bin ich raus ...

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1248
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Neuer Vergaser Grundeinstellung ?

Beitrag von papi01 » 8. August 2019, 18:06

Hallo Schwarzarbeiter. So enden gut gemeinte Hilfeleistungen, weil wir zu wenig oder gar nichts vom Fragesteller wissen. Vor Jahren. noch unter Regie von Gobi, hatte ich vorgeschlagen, durchzusetzen, dass das Profil ordentlich ausgefüllt wird. Anderenfalls erfolgt keine Aufnahme ins Forum. Was in anderen Foren geht, geht auch hier. Dann könnte ich mir ein Bild machen, welche Voraussetzungen der Fragesteller mitbringt und meine Antwort darauf ausrichten. Das ist auch der Grund, warum ich mit Ratschlagen sehr zurückhaltend geworden bin.
Gruß vom Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste