Suche nach der FIN 275 288

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
emwburkhard
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 10:59

Suche nach der FIN 275 288

Beitrag von emwburkhard » 23. Mai 2020, 07:42

Hallo Leute, ich bitte auf Knien darum, dass mir jemand einen Tipp geben kann, wo ich meine vor 8 Jahren verkaufte R 35-3 wiederfinden könnte. Die Maschine hat die Ident-Nr. 275 288 und als besonderes Merkmal einen sehr seltenen, massiv verstärkten Achshalter hinten links. Zusätzlich befindet sich um die Steckackse noch eine Messingbuchse. Ferner sind die Schutzhülsen vorn und hinten verchromt, was zwar nicht original, aber eben ein Merkmal ist bzw. war. Es handelt sich um eine Beiwagenmaschine, die aber ohne Beiwagen seinerzeit nach Thüringen (ich glaube Erfurt) verkauft wurde. Und dann ging der Verkaufsvertrag mitsamt dem Namen des Käufers verloren. :( Wenigstens blieb mir aber noch die Ident-Nr.
Die Gründe für dieses Hilfegesuch sind emotionale, sentimentale. Meine Kinder sind im Beiwagen sozusagen groß geworden und schelten mich bis zum heutigen Tag, dass ich das Fahrzeug seinerzeit wegen meiner zerbrechenden Ehe und den damit einhergehenden finanziellen Problemen weggegeben habe. Das hat sich aber jetzt geändert und ich selber komme über den Verlust des Motorrades auch nicht hinweg.
Deshalb dieser Hilferuf. Ich bin für jeden Hinweis dankbar, dem ich nachgehen kann und bedanke mich schon im Voraus.
Vielen Dank, dass ihr mir zugehört habt.
Zuletzt geändert von emwburkhard am 26. Mai 2020, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.

corradosney
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 104
Registriert: 19. August 2009, 22:32
Wohnort: Wuppertal

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von corradosney » 24. Mai 2020, 07:06

Hallo Burkhard,
herzlich willkommen im Forum.
Bei deiner Frage habe ich mal an eine Plattform gedacht, wo man eventuell Motornummer und Fahrgestellnummern angeben könnte, die man sucht. Eventuell auch, um wieder matching Nrs zu erhalten. Irgendwie gab es dazu auch schonmal was. Vielleicht weiß ja einer von den alten Hasen was?
Grüße
Jens

Benutzeravatar
Stefan90
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 14. Mai 2020, 19:34

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Stefan90 » 24. Mai 2020, 10:19

Hallo,
Ruf einfach bei der Zulassungsstelle an und sag denen du willst ein Fahrzeug ohne Papiere mit dieser Rahmennummer kaufen.
Die sagen dir dann wo und auf wem das Fahrzeug zugelassen ist.
Möglich wäre aber auch das sie dir dank des neuen Datenschutzgesetzes nur noch mitgeteilen ob es eine Zulassung gibt.
Vor ein paar Jahren war es aber noch möglich.

Einfach mal versuchen.

Viele Grüße Stefan.

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 1015
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Killerniete » 24. Mai 2020, 10:21

Ja sicher
Am besten noch den Standort und die Lage der Garagenschlüssel.
Manche Vorschläge sind wohl nicht so richtig zu Ende gedacht.
:prost:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
Stefan90
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 8
Registriert: 14. Mai 2020, 19:34

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Stefan90 » 24. Mai 2020, 10:29

Als ich neue Papiere für meine BMW beantragt hatte und die Rahmennummer abgefragt hatte wurde mir damals auch mitgeteilt das es eine Zulassung mit meiner Nummer auf einen PKW Anhänger in xy auf Herrn xy gab.
War aber uninteressant da es nur ein Anhänger war.

Benutzeravatar
LOTTI
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 171
Registriert: 30. Oktober 2015, 20:47
Wohnort: Oldenburg

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von LOTTI » 24. Mai 2020, 12:09

Moin Vielleicht solltest du den Käufer kontaktieren und der kann dir vielleicht auch sagen ,wohin er die Maschine verkauft hat, falls er sie nicht mehr hat usw.
Hauptsache die Fahrbereitschaft ist hergestellt

emwburkhard
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 10:59

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von emwburkhard » 24. Mai 2020, 13:09

Also den Käufer kann ich nicht fragen, da sein Name mitsamt dem Kaufvertrag leider schon vor Jahren verloren ging.
Das Kraftfahrt-Bundesamt habe ich schon vor zwei Jahren kontaktiert, die geben den Namen des Nachhalters aus Datenschutzgründen jedoch nicht preis.
Aber vielleicht wende ich mich doch einmal die hiesige Zulassungsstelle, manchmal haben die ja ganz andere Richtlinien.

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 956
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Stefan1957 » 24. Mai 2020, 13:27

Ja, frag mal ob Du dem Besitzer die Betriebsanleitung, Ersatzteilliste geben kannst oder zur Silberhochzeit mit Deinen Kindern eine Runde fahren kannst? :D
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 956
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Stefan1957 » 24. Mai 2020, 13:31

Das ist auch ein interessanter Artikel:

viewtopic.php?t=3548

Vielleicht taucht da Deine drin auf.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

emwburkhard
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 10:59

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von emwburkhard » 24. Mai 2020, 15:48

Nein, da taucht sie leider auch nicht auf.
Es ist wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.
Mein Ziel ist es natürlich, das Motorrad zurückzukaufen.
Aber wenn es letztlich nix wird, dann muss eben doch eine andere Maschine her.
Vorläufig suche ich noch.....

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 591
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von emw68 » 26. Mai 2020, 12:10

Vielleicht hilft es wenn du Deine Daten (Adresse, Telefonnummer) beim Kraftfahrtbundesamt oder beim Landratsamt ablieferst mit der Bitte sie an den Besitzer weiter zuleiten.
Wenn der dann Interesse hat, kann er sich ja bei dir melden.
Kannst ja mal freundlich nachfragen .


Gruß Lutz

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 956
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Suchanfrage nach einer speziellen Maschine

Beitrag von Stefan1957 » 26. Mai 2020, 13:53

Als Mitglied hier im Forum würde ich unter der Rubrik Suchen direkt in Betreff die Fahrgestellnummer bzw. Neudeutsch FIN Nr. eingeben. Vllt. Lesen da andere noch mit. Das gleiche kannst Du auch in Facebook eingeben. Da gibt es auch eine EMW R35 Seite. Man muss sich wahrscheinlich anmelden.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

emwburkhard
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 10:59

Re: Suche nach der FIN 275 288

Beitrag von emwburkhard » 26. Mai 2020, 16:52

Bei facebook habe ich mich nunmehr auch angemeldet und die Suchanfrage hier ebenfalls geändert.
Das mit dem Kraftfahrt-Bundesamt werde ich mal versuchen, kann ja nicht schaden.
Vielen Dank für die Hinweise! Ich werde auf jeden Fall berichten, wenn ich Erfolg habe.

emwburkhard
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 10:59

Re: Suche nach der FIN 275 288

Beitrag von emwburkhard » 11. Juli 2020, 20:16

Hallo liebe R-35-Fahrer!
Ich hatte mir bei meiner Anfrage leider den Fauxpas geleistet und mich nicht einmal richtig vorgestellt in diesem Forum. Ich muss aber dazu sagen, dass ich zwar seit 1983 eine R 35 fuhr, seit 1994 sogar als Gespann-Maschine. Andererseits habe ich infolge einer katastrophalen Scheidungsgeschichte im Jahre 2012 alles verloren bzw. verkaufen müssen. Und dachte, damit ist das Motorrad-Kapitel in meinem Leben beendet. Falsch gedacht. Ich konnte es nie verwinden, mich von meiner wunderbaren R 35-Gespannmaschine getrennt zu haben. Jetzt, wo meine Verhältnisse wieder ganz anders aussehen, trachte ich danach, mein Motorrad wieder zu erlangen. Weil ich mit dem Fahrzeug so viele unglaublich schöne Erlebnisse hatte. Dazu zählen nicht nur die Spazierfahrten mit meinen Kinder im Beiwagen, nein, in den kalten Wintern der 90-er Jahre fuhr ich auf gefrorenen Seen mit dem Gespann umher und es waren mit die schönsten Augenblicke, die man als Motorrad- bzw. R-35-Fahrer haben kann. Das sind die Gründe, warum ich ausgerechnet diese Maschine wiederhaben möchte. Denn ich betrachte sie als einen treuen Freund und Gefährten, den ich buchstäblich verraten und verkauft habe. Jeder macht mal Fehler. Ich sehe meinen als besonders schlimm ein und versuche ihn wieder rückgängig zu machen. Aus diesem Grund suche ich so vehement nach der FIN 275 288, die, wie ich erfahren habe, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit dem Kennzeichen MSE irgendwo unterwegs ist. Die Zulassungsstelle war so nett und hat meine Anfrage sogar an den Halter weiter geleitet. Leider hat er nicht geantwortet. Schade. Ich gebe trotzdem so lange nicht auf, bis ich es von ihm/ihr selbst gehört habe, dass ein Kauf bzw. Rückkauf meines Ex-Motorrades nicht infrage kommt. Erst dann würde ich eine andere R 35 suchen, natürlich wieder eine Gespannmaschine....

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 335
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: Suche nach der FIN 275 288

Beitrag von icwiener » 22. September 2020, 21:07

emwburkhard hat geschrieben:
11. Juli 2020, 20:16
auf gefrorenen Seen mit dem Gespann
imm084_14A-0.jpg
imm072_1A-0.jpg
imm079_8A.jpg
imm080_9A.jpg
Meinst du diese Aktionen?

Gruss aus Lützow....
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste