Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
OdenwaldkreisR35
Beiträge: 4
Registriert: 18. Juli 2011, 17:58

Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von OdenwaldkreisR35 » 20. August 2020, 20:01

Hallo,
Der TÜV bemängelte das Spiel in der Hinteren Felge!
Habe alles demontiert, und das einzige was auffiel, ist das die Sicken zur Aufnahme der Filzringdichtungen im Rahmenlager verdrückt sind.
Lager 1303 in Ordnung, Lager im Kardan auch Top.
Einziges Spiel in der Steckachse durch die Felge, weiß allerdings nicht wie passend dies sein muss.
Mittlerweile habe ich die Vermutung, das durch die Fehlende Kontermutter hinter der Hauptmutter, das ganze gelockert war, und es hier zum besagten Spiel in der Felge kam.
Zähne und Flanken des Kardan als auch in der Felge sind unbeschädigt.

Wie ist die genaue Reihenfolge der Bauteile auf der Achse?
Vielleicht ist hier der Wurm drinn.
Habe Versucht dies auf einen Bild festzuhalten.
Stimmt diese Reihenfolge, oder sind welche verkehrt, bzw. falsch herum?
Kriege das Bild mit 189 KB nicht hochgeladen, da angeblich zu groß.
Oder hat jemand ein Bild der Reihenfolge?
In den Ersatzteillisten ist dies leider auch nicht ersichtlich.
Wer kann Hilfestellung geben?

Danke und Gruß
OdenwaldkreisR35

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 960
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von Stefan1957 » 20. August 2020, 20:59

Zuerst mal Hallo hier im Forum, auch wenn Du schon seit 2011 angemeldet bist. Wo kommst Du her aus dem Odenwald?
Vielleicht schreibst Du etwas zu Deinem Mopedle und die Antworten kommen aus der ganzen Starrrahmenecke.
Leider geht es nicht hier Bilder direkt hochzuladen. Du musst das über einen Provider wie PICR.de machen. Anmelden Bild dort hochladen und die URL hier rein kopieren. Hat bei mir auch länger gedauert hab’s aber auch kapiert.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

OdenwaldkreisR35
Beiträge: 4
Registriert: 18. Juli 2011, 17:58

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von OdenwaldkreisR35 » 21. August 2020, 08:08

Ja, dann mal ein paar kurze Info`s zu mir und meiner Starrrahmen Maschine !

Ich bin 41 Jahre alt, stamme aus Oberzent im Odenwaldkreis (Grob geographisch Dreiländereck Bayern, Baden-Würtemberg, Hessen).
Infiziert mit BMW R 35 wurde ich beim Odenwaldring Classic Motorradrennen auf dem Flugplatz Walldürn (Bayern).
Das erste mal in meinem Leben eine BMW R 35 erblickt, verliebt, entschieden mit haben will, und auf Suche und sammeln von Info`s gemacht.
Ca 2 Jahre später kam es zu einem Kauf bei Berlin (Fix und fertig, nur noch ein bissel Elektrik vervollständigen, und der Spaß kann beginnen, Wa!
So zumindest die Aus- und Zusage des Verkäufers! Motor drehte durch, Rahmen gelackt und liniert machte nicht den schlechtesten Eindruck, also KAUF!
216942 RAHMEN
230435 Motor
Zuhause dann die 2. Blicke!
-Getriebe Mist
-Motor Mist
... Mist, Mist, Mist. Übrige Schrauben vom Vorschrauber im Kurbelgehäuse.
Lange Leidens und Durststrecke mit Schrauben und Schrauben lassen!
Läuft, Vollabnahme TÜV, kleines Kennzeichen, es kann losgehen!
Probleme Zündung (stellenweise auf Kontaktlos umgebaut, zügelten die Euphorie!
NIX geht mehr, Latein Ende!
ONKEL konnte helfen, nun beim TÜV!
Lenkkopflager und Radlager hinten, als auch fehlendes Katzenauge oder was reflektierendes Hinten (Hat bei Vollabnahme niemanden interessiert!).
Lenkkopflager tausch kein Problem.
Reflektion hinten soll es mal ein Klebestreifen von 3M tun!
Nur die Genaue Reihenfolge der Kleinteile der doch mehrer Bestandteile, die auch noch in unterschiedlicher Richtung möglich wären, würde ich durch einen erfahrenen FORUMS-MITGLIED gegenprüfen lassen, nicht das mir da ein oder mehrere Fehler unterlaufen!
Das mit dem BILD UPLOAD Hinweis von Dir Stefan1957 ist gut zu wissen! Vielen Dank hierfür!
Versuche Deinen Hinweis mal, und schaue mal ob ich ein Bild hier ins Forum bekomme!

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 960
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von Stefan1957 » 21. August 2020, 09:22

Hallo Owkbmwr35 (Echt lang)
schau mal hier auf Seite 2 gibt es ein Fotolink vom Aufbau
https://emw-r35.de/board/search.php?key ... bmit=Suche
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 573
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von nafets » 21. August 2020, 22:48

Was ich dazu im BMW Archiv gefunden habe, zwar unter R20, aber hat das gleiche Hinterachsgetriebe, trifft die Frage noch nicht ganz, aber evtl. hilft es ein wenig:

Bild

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 573
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von nafets » 22. August 2020, 00:00

Im BMW ETK (Ersatzteilekatalog) bei der R24 gefunden (hat auch den gleichen Hinterradantrieb wie die BMW R35). Dort gibt es zwar die Ersatzteile nicht mehr, aber die Zeichnungen sind noch da :king:

Hier nochmal das Hinterachsgetriebe:

Bild


Und hier die Lagerung auf der linken Seite:

Bild

Das sollte helfen.

Und weil ich schon dabei bin, gleich noch die Antriebswelle:


Bild

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2416
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von Paul R 35 » 22. August 2020, 08:02

OdenwaldkreisR35 hat geschrieben:
20. August 2020, 20:01
Hallo,
Der TÜV bemängelte das Spiel in der Hinteren Felge!
Habe alles demontiert, und das einzige was auffiel, ist das die Sicken zur Aufnahme der Filzringdichtungen im Rahmenlager verdrückt sind.
Lager 1303 in Ordnung, Lager im Kardan auch Top.
Einziges Spiel in der Steckachse durch die Felge, weiß allerdings nicht wie passend dies sein muss.
Mittlerweile habe ich die Vermutung, das durch die Fehlende Kontermutter hinter der Hauptmutter, das ganze gelockert war, und es hier zum besagten Spiel in der Felge kam.
Zähne und Flanken des Kardan als auch in der Felge sind unbeschädigt.

Wie ist die genaue Reihenfolge der Bauteile auf der Achse?
Vielleicht ist hier der Wurm drinn.
Als erstes hätte man die gelockerte Achsmutter fest ziehen sollen, wenn danach das Spiel weg wäre, hätte man die Ursache bereits gefunden. Ohne Kontermutter auf der Achse sollte man die Mascine eigentlich nicht in Bewegung setzen, auser beim Schieben auf dem Hof, oder in der Werkstatt!
Sollte das Spiel trotz festgezogener Mutter immer noch da sein, Mutter abschrauben und nachsehen, wie weit das Gewinde in die Stützhülse des Rahmenlagers hinein reicht. Man sollte das Ende des Gewindes auf der Achse eigentlich nicht sehen. Sieht man das Ende vom Gewinde, so steht die Achsmutter bem Festziehen am Ende vom Gewinde an und kann somit das Ganze Teilepaket auf der Achse nicht zusammenziehen!
In dem Fall muss man eine längere Abstandshülse zwischen der Radnabe ung dem Rahmenlager verwenden, oder eine zusätzliche Flachscheibe dazwischen legen.

Eine falsche Reihenfolge der Teile kann man ausschliessen, das ist nicht möglich.

OdenwaldkreisR35
Beiträge: 4
Registriert: 18. Juli 2011, 17:58

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von OdenwaldkreisR35 » 23. August 2020, 09:02

Danke an alle !
Projekt (TÜV bemängelt Radlager) ist fast erfolgreich abgeschlossen!

Die bebilderte Auflistung von nafets war insofern die Lösung, das die Positionierung der Langen und der kurzen Hülse mit Richtung des Bundkragens zum Lager hin aufzeigten!
Anmerkung: Am Lagersitz Rahmenseite sitzt ein Schmiernippel, der es eigentlich nicht Möglich macht, Fett dahin zu bringen, wo es hin soll!?!
Der Deckel der das Lager abdeckt (Bild Hinterachsgetriebe Position 2; Lagerung linke Seite), verschließt den Fettnippel!?!
Das bei der Montage eingebrachte Fett sollte allerdings ausreichend sein!
Paul R 35 hat bei der Ursache, die ich auch vermutet, aber nicht überprüft hatte ins Schwarze getroffen!
Ohne Kontermutter hat sich das Paket gelöst! Selbst auf der Bebilderung von nafets der BMW AG fehlt die Kontermutter!
Welche Mutter passt? Erlesen bei Orginal Steckachse Hinten, sollte eigentlich M14 x 1,5 passen. Ist dies so?

Projekt (TÜV bemängelt Lenkkopflager) ebenfalls fast abgeschlossen!

Lenkkopflager ist getauscht, und nun auch spielfrei.
Ein bissel größerer Aufwand mit Demontage Rad, Kotflügel Lenker, Lampe usw.
Beim Zusammenbau, ist mir Öl aus der Gabel ausgetreten, und nun eine Frage an die Experten, ohne das ich hier ein neues Thema aufmachen möchte!

Mein Verständniss :
Öl das ausgetreten ist (Geschätzte 20-30 ml) dient nur zur Ausgleichsmenge und zur Schmierung der Buchsen.
Wenn ich die Deckel ober der Gabelbrücke nochmals löse, und SAE 40 bis zur Oberkante Einfülle, mach ich da was falsch??
Wie bekomme ich die genaue Menge in jeden Dämpfer, ohne diesen komplett zu Zerlegen, oder die gesamte Ölmenge zu tauschen?
Vielleicht denke ich auch zu kompliziert, und die Sache ist eher zu vernachlässigen!
Vielleicht wurde das Thema auch schon behandelt, und ich kann den passenden Threat nicht finden?

Nochmals herzlichen Dank für das erbrachte aus ODW :danke:

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2416
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Reihenfolge Bauteile Steckachse Hinten BMW R 35

Beitrag von Paul R 35 » 23. August 2020, 10:30

OdenwaldkreisR35 hat geschrieben:
23. August 2020, 09:02
Das bei der Montage eingebrachte Fett sollte allerdings ausreichend sein!
Ja, modernes Litiumfett, eingebracht bei der Montage reicht da aus. Bei der heutigen Fahreistung einer R-35 braucht man sich da keine sorgen machen.
OdenwaldkreisR35 hat geschrieben:
23. August 2020, 09:02
Paul R 35 hat bei der Ursache, die ich auch vermutet, aber nicht überprüft hatte ins Schwarze getroffen!
Ohne Kontermutter hat sich das Paket gelöst! Selbst auf der Bebilderung von nafets der BMW AG fehlt die Kontermutter!
Welche Mutter passt? Erlesen bei Orginal Steckachse Hinten, sollte eigentlich M14 x 1,5 passen. Ist dies so?
Siehe hier: https://emw-r35.de/board/viewtopic.php? ... 225#p74209
OdenwaldkreisR35 hat geschrieben:
23. August 2020, 09:02
Projekt (TÜV bemängelt Lenkkopflager) ebenfalls fast abgeschlossen!
Beim Zusammenbau, ist mir Öl aus der Gabel ausgetreten, und nun eine Frage an die Experten, ohne das ich hier ein neues Thema aufmachen möchte!...
...Wie bekomme ich die genaue Menge in jeden Dämpfer...?
Da muss ich Dir ein schreckliches Geheimniss verraten, :mrgreen: es gibt da kene Dämpfer :shock:
Das Öl in der Gabel ist nur um die Buchsen zu schmieren.
Die genaue Menge Öl in die Gabel rein zu kriegen ist kein Problem. Dazu erstmals die Faltenbalge unten öffnen und den Rest des Öls komplett auslaufen lassen.
Die Füllmenge ist in einigen Hanbüchern mit 130 cm³ in anderen mit 150 bis 170 cm³ je Gabelholm angegeben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste