Getriebe Entlüftung R35

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
emwmatze
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 2. August 2013, 18:49

Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von emwmatze » 5. Oktober 2020, 19:49

Hallo Gemeinde,

Hin und wieder komme ich auf eine Frage welche ich nicht selber lösen kann und die Antwort im forum nicht finde.

Ich hatte seit geraumer Zeit Öl an der unterseite des Getriebes. Nach kurzer suche festgestellt, wenn Motor noch warm, wie bekannt wird das Öl dünner. Nur dann ist es aus zwei an der Unterseite vom Getriebe gesetzten und verschlossenen Bohrungen gekommen. Ob die original sind oder nicht habe ich nicht weiter untersucht. Ich habe die Stelle angefräst und mit flüssigmetall verklebt. Probefahrt offenbart das alles zumimdest an dieser stelle dicht ist. Leider habe ich einen zweiten Ölaustritt welcher vorher nicht da war an der Kickstarterwelle.ich habe sie demontiert und die vordere Richtung Kickstarter befindliche Stützhülse gezogen. Danach Den original filzring welcher das Öl abstreiten entfernt und einen 24x18x3 wellendichtring montiert. Abschliesend habe ich noch eine neue stützhülse gefräst da die alte recht viel spiel hatte und durch den wellendichtring 1mm über gestanden hätte. Jetzt muss ich es noch mach meinem Urlaub zusammensetzen und testen was aber funktionieren sollte.

Jetzt hatte ich noch die Überlegung ob es eigentlich eine Entlüftungsöffnung am getriebe gibt oder es nur Zufall war das ich gleich zwei undichte stellen hatte. Es entsteht bekanntermaßen Druck durch das erwärmte Öl usw. ihr wisst schon.

Nicht das nur eine Entlüftung welche ich nicht gefunden habe geschlossen ist und nach und nach eine dichtung nach der anderen resigniert.

Gibt es am emw r35 getriebe eine Entlüftung?

Danke und Grüße
Zuletzt geändert von emwmatze am 5. Oktober 2020, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 583
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von nafets » 5. Oktober 2020, 21:38

Hallo emwmatze,
bei meinem BMW Handschaltgetriebe gibt es eine Entlüftung in Form einer Bohrung in der Sicherungsschraube oben im Deckel des Getriebegehäuses, also im Prinzip dort, wo der Handschalthebel aus dem Getriebe kommt. Daher nehme ich an, daß auch das Fußschaltgetriebe eine Entlüftung haben wird. Falls nicht, würde ich eine M6 Schraube der Länge nach mit 1mm durchbohren und probehalber im Getriebedeckel verbauen.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Langer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 205
Registriert: 27. April 2011, 09:50
Wohnort: bei Leipzig

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Langer » 6. Oktober 2020, 07:14

Hallo,

zur Entlüftung des EMW R35 Getriebes gibt es eine Entlüftungsbohrung aus dem Getriebegehäuse zum Kickstarterdeckel. Die Bohrung sitzt direkt neben dem oberen Stehbolzen.
Die Entlüftung geht dann glaube ich durch die Tachowellenaufnahme.

Gruß Langer
Versuch macht klug!

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 675
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von RobertD » 6. Oktober 2020, 09:04

Mir ist auch so, als wenn das Getriebe über den Tachoantrieb entlüftet wird.
Gruß Robert

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1673
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von oldiMike » 6. Oktober 2020, 11:39

emwmatze hat geschrieben:
5. Oktober 2020, 19:49


Nur dann ist es aus zwei an der Unterseite vom Getriebe gesetzten und verschlossenen Bohrungen gekommen. Ob die original sind oder nicht habe ich nicht weiter untersucht.
Die sind Original, ein Loch ist die Befestigungsschraube für den Kickstartermechanismusanschlag, das andere ein Zenzrierbolzen für selbigen. Wenn die Locker werden, Pinkelt es da raus.

hat geschrieben:
5. Oktober 2020, 19:49
Leider habe ich einen zweiten Ölaustritt welcher vorher nicht da war an der Kickstarterwelle.ich habe sie demontiert und die vordere Richtung Kickstarter befindliche Stützhülse gezogen. Danach Den original filzring welcher das Öl abstreiten entfernt und einen 24x18x3 wellendichtring montiert. Abschliesend habe ich noch eine neue stützhülse gefräst da die alte recht viel spiel hatte und durch den wellendichtring 1mm über gestanden hätte.
Hast du den Spiel in der Lagerung der Kickstarterwelle?
Es kann auch sein, das der Wellendichtring, das nicht ausgleichen kann.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2423
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Paul R 35 » 6. Oktober 2020, 13:21

oldiMike hat geschrieben:
6. Oktober 2020, 11:39
Die sind Original, ein Loch ist die Befestigungsschraube für den Kickstartermechanismusanschlag, das andere ein Zenzrierbolzen für selbigen. Wenn die Locker werden, Pinkelt es da raus.
Und da ist jedes Spacteln oder Kleben von außen vergeblich und sogar schädlich. Weil wenn es da angefangen hat zu sabbern, ist das Zeug innen lose und je schneller man das Getriebe zerlegt und das Ganze wieder ordentlich fest macht, desto kleiner sind die Schäden an den Getreibeinnereien!

emwmatze
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 2. August 2013, 18:49

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von emwmatze » 6. Oktober 2020, 19:35

Da ich an der kickstarterwelle leichtes Spiel hatte aufgrund der alten leicht ausgeschliffenen Hülsen habe ich neue Hülsen gedreht welche genau auf die Welle/ steckachse passen. Das minimale Spiel von gefühlt 0,5mm sollte der wellendichtring ausgleichen.

Die Theorie der Entlüftung über die Tachometer habe ich mal überprüft. Dies ist nicht möglich da er keine Verbindung zum restlichen ölumspülten Getriebeteil hat. Dieser ist über eine dichtung am kickstartergehäuse getrennt

Die beschrieben Bohrungen am Handschalthebel oder vom Stehbolzen am Getriebe zum Kickstartergehäuse ist bei mir nicht vorhanden.


:(

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2423
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Paul R 35 » 6. Oktober 2020, 20:01

emwmatze hat geschrieben:
6. Oktober 2020, 19:35
Die Theorie der Entlüftung über die Tachometer habe ich mal überprüft. Dies ist nicht möglich da er keine Verbindung zum restlichen ölumspülten Getriebeteil hat. Dieser ist über eine dichtung am kickstartergehäuse getrennt

Die beschrieben Bohrungen am Handschalthebel oder vom Stehbolzen am Getriebe zum Kickstartergehäuse ist bei mir nicht vorhanden.
Hast Du auch genach nachgesehen?

Hier die Bohrung am hinteren Deckel:
Bild

Am Gehäuse muss gegenüber auch eine Bohrung sein.

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 965
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Stefan1957 » 6. Oktober 2020, 20:13

Und die Papierdichtung muss ebenso eine Bohrung haben :wirr:
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Andre
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 112
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Andre » 6. Oktober 2020, 22:10

Die Entlüftung kann auch durch das Kugellager der Hauptwelle zum Kickstarterdeckel erfolgen und von dort weiter durch die Bohrung zum Kardanmitnehmer. An der Stelle erfolgt keine Abdichtung und die Bohrung ist auch oft deutlich vergrößert.
Nicht alles, was geschrieben steht, ist wahr und nicht alles was wahr ist steht geschrieben.

corradosney
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 104
Registriert: 19. August 2009, 22:32
Wohnort: Wuppertal

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von corradosney » 7. Oktober 2020, 05:20

Das denke ich auch. Die Bohrung endet ja auch am oberen Lager des Tachoritzels.
Vermutlich eher zur Schmierung der Lagerstelle durch Ölnebel, als zur Entlüftung. Der zur Verfügung stehende Querschnitt zur Entlüftung ist durch das Lager und die untere Aussparung des Lagersitzes doch wesentlich größer.

emwmatze
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 2. August 2013, 18:49

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von emwmatze » 7. Oktober 2020, 09:09

Danke für das Bild von k
Kickstartergehäuse. Diese Bohrungen habe ich nicht. Leider kann ich kein Bild hochladen da sie zu groß sind. Ich werde die Bohrungen nachsetzen.

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1673
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von oldiMike » 7. Oktober 2020, 09:26

Schick mir das Bild, ich lade es für dich hoch.

oldimike@gmx.net
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 833
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von Schwarzarbeiter » 7. Oktober 2020, 12:24

Moin,
Die gekennzeichnete Bohrung im Kickstartergehäuse dient nur der Ölversorgung des Tachoantriebs. Die zuführen Bohrung im Getriebegehäuse, in meinem Beispiel von einem Handschaltgetriebe, ist geneigt ausgeführt und hat am Beginn im Getriebegehäuse eine Ansenkung als Ölfangtasche. Die Schmiermittelzuführung ist zwingend notwendig, da sich die Getriebeausgangswelle und somit auch das Antriebsrad des Tachoantriebs im 4.Gang mit Kurbelwellendrehzahl drehen. Darum ist auch darauf zu achten, dass die verbaute Papierdichtung dort ebenfalls einen Durchbruch aufweist. Bei der Getrieberevision ist die Durchgängigkeit des Schmiermittelkanals immer zu prüfen.

Bild

Bild

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 583
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Getriebe Entlüftung R35

Beitrag von nafets » 7. Oktober 2020, 15:57

ich meinte, dieses Loch, in der Sicherungsschraube des Handschaltgetriebes an meiner BMW R35, könnte der Entlüftung dienen.

Bild

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste