Kettenräder Steuerung?

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
WernerT
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2018, 21:33
Kontaktdaten:

Kettenräder Steuerung?

Beitrag von WernerT » 21. Februar 2021, 09:43

Hallo,

Awtowelo BMW R-35 Bj 1952 mit Fußschaltung.

Gestern habe ich den Motor ausgebaut und die Steuerzeiten zu überprüfen.

Folgendes Ventilspiel auf 0.3 eingestellt, Gradscheibe an Kurbelwelle montiert. Zündeinstelllehre montiert Messuhr an Einlassventil (Ventilteller) angebracht.

Messungen:
Stösselstangen heben sich 5mm Ventile senken sich um 7.2mm (0 Ventilspiel Einstellung).

Zahnräder Markierung zueinander Einlassventil Öffnet bei 12grad nach OT (0,3 Einstellung).
Zahnräder Markierung um ein Zahn versetzt Einlass Öffnet 14grad vor OT (0,3 Einstellung).

In beiden Fällen schließt das Ventil wieder nach weiterdrehen der Kurbelwelle um 70 grad (0,3 Einstellung).
Normal sollte es doch 9 grad vor OT sein?

Wie ist es nun besser einzustellen? 14grad vor OT oder nach OT

Die VK Modelle habe ja 15grad vor OT

Was ich an dem Kettenrad der Nockenwelle erkennen kann, es könnte ein c60 eingestanzt sein und BMW gestempelt nicht EMW. Nockenwelle ist aber eine 36/17
Kette ist nicht gelängt (verglichen mit einer neuen) Zahnräder nicht eingelaufen


LG

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 864
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von Schwarzarbeiter » 21. Februar 2021, 15:06

Moin,
Im Laufe der Zeit kann kann da alles Mögliche an Teilen kombiniert worden sein. Was für eine Kurbelwelle ist denn verbaut? Mit Stirnverzahnung beim kleinen Ritzel der Steuerkette oder mit Nut und Feder?

Bilder davon, was Du da wie und wo misst sind übrigens immer hilfreich.

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

WernerT
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2018, 21:33
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von WernerT » 21. Februar 2021, 17:25

Hallo


Es ist eine Kurbelwelle mit nut verbaut.



LG

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 674
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von nafets » 21. Februar 2021, 21:41

Hallo Werner,

klingt jetzt erst mal alles etwas verworren :wirr:
Zahnräder Markierung zueinander Einlassventil Öffnet bei 12grad nach OT (0,3 Einstellung).
Zahnräder Markierung um ein Zahn versetzt Einlass Öffnet 14grad vor OT (0,3 Einstellung).

In beiden Fällen schließt das Ventil wieder nach weiterdrehen der Kurbelwelle um 70 grad (0,3 Einstellung).
Normal sollte es doch 9 grad vor OT sein?
Aber versuchen wir es mal aufzudröseln.
Markierung zueinander Einlassventil Öffnet bei 12grad nach OT
Das paßt schon mal gar nicht, weil in OT mußt Du Überschneidung haben, also beide Ventile leicht geöffnet, Bedeutet, daß diese Stellung der beiden Kettenräder zueinander nicht richtig sein kann.

Jetzt zu
In beiden Fällen schließt das Ventil wieder nach weiterdrehen der Kurbelwelle um 70 grad
Da passen jetzt mehrere Sachen nicht. Wenn das Ventil später öffnet, dann muß es auch später schließen. Beim Durchdrehen der Kurbelwelle ist es nämlich so, daß mit Öffnen des Ventils die Steuerkette unten gespannt ist und sobald das Ventil über die maximale Erhebung kommt, macht die Nockenwelle einen Ruck im Uhrzeigersinn und dann ist die Kette oben gespannt. Von sowas können solche Ungereimtheiten kommen. Da reicht auch schon etwas Spiel in der Steuerkette, daher mußt Du beim Messen immer dafür sorgen, daß die Kette unten gespannt ist, durch gegenhalten am Zahnrad der Nockenwelle.
Jetzt zum zweiten Teil in dem Satz
In beiden Fällen schließt das Ventil wieder nach weiterdrehen der Kurbelwelle um 70 grad
Das kann nicht sein. Das Ventil muß etwa 250° Kurbelwellendrehung geöffnet sein. ( 9°vor OT bis 61° nach UT; von OT bis UT sind es 180° , also 9° +180° +61° = 250°) Es sind soviele Kurbelwellengrade weil sich die Kurbelwelle ja auch doppelt so schnell bzw doppelt so weit dreht wie die Nockenwelle.

Hier mal ein Bild. Die Winkelgrade sind Kurbelwellenwinkel. Bei 0° ist OT. Bei 180° bzw bei -180° ist UT.

Bild

Ich geh mal davon aus, daß Du mit der Zündeinstellehre den OT sauber ermittelt hast. Das ist nämlich gar nicht so einfach, weil Nahe des OT der Kolben nahezu keine Bewegung mehr macht, wenn Du an der Kurbelwelle drehst.
Also am Besten schauen, welche Winkel Du an der Gradscheibe hast, wenn die Zündeinstellehre zB 12mm vor und 12mm nach OT zeigt. Und bei der Hälfte der Winkelgrade ist OT.
Aber wenn Du schon Meßuhr und Gradscheibe montiert hast, dann schreib doch mal alle 10° Kurbelwellendrehung die Werte der Meßuhr auf und übertrag es in eine Ventilerhebungskurve. (Excel Tabellenprogramm) Und laß uns diese sehen.

Gruß
Stefan

...und noch was. Ob das, was auf dem Kettenrad eingestempelt ist, sinnvoll zur Nockenwelle paßt ist irrelevant, weil sich das Kettenrad von der Nockenwelle abpressen läßt, und wie der Schwarzarbeiter schon schrieb, da kann alles Mögliche kombiniert sein

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2518
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von Paul R 35 » 21. Februar 2021, 22:46

nafets hat geschrieben:
21. Februar 2021, 21:41
...und noch was. Ob das, was auf dem Kettenrad eingestempelt ist, sinnvoll zur Nockenwelle paßt ist irrelevant, weil sich das Kettenrad von der Nockenwelle abpressen läßt, und wie der Schwarzarbeiter schon schrieb, da kann alles Mögliche kombiniert sein
Genau! Bei mir schauen die Markierungen auf beiden Steuerrädern in die gleiche Richtung!!! Also uf dem Kurbelwellenzahnrad zeigt die Markierung in Richtung Nockenwellenzahnrad, auf dem Nockenwellenzahnrad weg von Kurbelwellenzahnrad :shock: Mein Nockenwellenzahnrad ist eindeutig falsch markiert, weil wegen dem Nutkeil kann man es auf die Nockenwelle einfach nicht anders (also falsch) draufpressen.
Wenigstens sind die Markierungen bei mir auf einer Linie.
Aber bis ich darauf gekommen bin...

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 674
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von nafets » 22. Februar 2021, 11:34

Paul,
wenn ich das richtig verstehe dann sieht es bei Dir so aus:

o- O-
KW NW

Wenn Du jetzt die Kurbelwelle einmal rumdrehst, dann dreht sich die Nockenwelle nur 1/2 mal rum. Und dann stimmt es doch wieder:

o- -O
KW NW

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2518
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von Paul R 35 » 22. Februar 2021, 12:27

nafets hat geschrieben:
22. Februar 2021, 11:34
Paul,
wenn ich das richtig verstehe dann sieht es bei Dir so aus:

o- O-
KW NW
Genau.

nafets hat geschrieben:
22. Februar 2021, 11:34
Wenn Du jetzt die Kurbelwelle einmal rumdrehst, dann dreht sich die Nockenwelle nur 1/2 mal rum. Und dann stimmt es doch wieder:

o- -O
KW NW

Gruß
Stefan
Ja, das Markierungsbild stimmt dann, aber nicht die Ventilstellung :?

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 674
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von nafets » 22. Februar 2021, 14:02

da hast Du allerdings Recht, mein Denkfehler!

WernerT
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2018, 21:33
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von WernerT » 28. Februar 2021, 08:19

Hallo in die Runde,

Nun ging es weiter.

Ich habe 2 alte Nockenwellenkettenräder die gleich genutet und gleich bezeichnet sind diese dürften aber alt und aus der Zeit stammen wo die BMW gebaut worden sind. Ich habe 1 Kurbelwelenkettenrad wo auch bezeichnet ist mit Pfeil dürfte auch alt sein. Mit dieser Kombination (was verbaut war) stimmten die Steuerzeiten ja überhaupt nicht wie schon oben beschrieben.
Nun habe ich ein Satz Nachbau Steuerräder gekauft ohne irgend eine Bezeichnung (Qualität finde ich jetzt nicht so besonders es waren überall noch vom fertigen Spuren vorhanden grad usw. Ob die Härte auch passt ist fraglich).
Das Kurbellwellenkettenrad ist nicht bezeichnet aber identisch genutet wie mein altes.
Das Nockenwllenkettenrad ist nicht bezeichnet aber versetzt zu dem alten genutet.
Habe Bilder gemacht bekomme sie nur nicht eingestellt.

Ergebnisse die Steuerzeiten passen.
Zünddose kann ohne Probleme 12mm 40grad vor OT eingestellt werden.
Laufen tut sie soweit im Stand sehr gleichmäßig.

Leider konnte ich noch keine Probefahrt machen da meine Bremsen noch nicht zurück sind vom bekleben.

Werde dann weiter berichten.

Nochmals vielen dank


LG

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2518
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von Paul R 35 » 28. Februar 2021, 08:46

Die Härte kann man ganz einfach mit einer Feile testen. Rutscht sie drüber, ist das Teil gehärtet, gibt es Spähne, ist es weich.
Um Bilder hier reinzustellen muss man sich irgendwo im Netz ein Fotoalbum erstellen un dann die Bilder hier verlinken. Die Bilder müssen aber frei zugänglich sein, also keinen Paswortschutz haben.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 674
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von nafets » 28. Februar 2021, 12:27

was zum Bilder hochladen ganz gut funktioniert und auch von anderen aus dem Forum genutzt wird ist zB das hier: https://picr.de/upload.html
Gruß
Stefan

WernerT
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2018, 21:33
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von WernerT » 12. März 2021, 22:20

Hallo,

Heute meine Bremsen bekommen dadurch konnte ich beim fahren Testen

Vergaser Izzy 35/65/60 35/70/65
9 Grad vor OT neue Kette + Kettenräder 12 Grad nach OT
Verdichtung 6,5 5,5
Zylinderkopfdichtung 1,2mm 1,5mm
Unterbrecher. 0,4. 0,4
Zündkerze. 0,6 0,6
Höchstgeschwindigkeit 95 78
Kolben 74mm. 74mm
Kolbengewicht. 325gr. 325gr. Kolben von Kolben Schneider


Werde noch ein Test fahren mit der alten Bedüsung 35/70/65 vielleicht kommt sie dann an die magische 100


LG

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1755
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von oldiMike » 13. März 2021, 07:12

95 bis 98 sind doch super.
Ich glaube so schnell bin ich mit meiner noch nie gefahren.
Die EMW ist eh kein Rennpferd. Wenn du rasen willst musst du einen Japaner kaufen :prost:

Aber 325g für 74 mm ist doch super. Den muss man mal im Auge behalten.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

WernerT
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2018, 21:33
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von WernerT » 13. März 2021, 07:37

Hallo Oldimike,

Ja die 95 sind schon gut und bis dahin läuft sie auch schön zieht richtig gut durch. Auch bei 95 klappert nichts läuft auch ohne großen merkbaren Viebrationen.
Der Kolben ist echt top der Herr Schneider hat da echt ein gutes Gewicht mit einem 74 Kolben.
Und ein Japaner hab ich auch 😁

LG

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 780
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Kettenräder Steuerung?

Beitrag von RobertD » 13. März 2021, 17:46

Um "das Letzte" aus dem Ackergaul zu holen, ohne jetzt alles zu zerreißen, könntest du jetzt jede Düse einzeln neu bestimmen und zwar nach Durchflussmenge. Eine Hand voll Düsen der unterschiedlichen Größen (vor allem unterschieichen Durchflusses) braucht man schon und dazu eine gute, wenig befahrene Teststrecke mit leichtem Anstieg, die auch lang genug ist.
Erst die Übergangsdüse ermitteln, mit der du bei Halbgas die höchste Geschwindigkeit erreichst und dann das ganze nochmal mit der Volllastdüse für Vollgas.

Kostet halt Zeit und wenigstens einen Tank voll Benzin und am Ende bist du vielleicht 2km/h schneller. :was?:
Gruß Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste