Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Benutzeravatar
luwa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 168
Registriert: 23. September 2006, 16:11
Wohnort: Antwerpen ( Belgien )
Kontaktdaten:

Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von luwa » 20. April 2022, 12:04

Hallo Forum,

1) Das Handgeschaltet Getriebe schaltete während einer 9-tägigen Tour im Jahr 2003 reibungslos. Seitdem wurde der Motor + Getriebe nicht gefahren.

2) Jetzt gibt es ein Problem, weil das Getriebe nicht mehr so ​​schaltet wie es soll.

3) Ich glaube nicht, dass das Problem am Getriebe liegt, sondern am Deckel und Schalthebel. Denn mit Hilfe eines Schraubendrehers kann ich alle Gänge einlegen, wenn der Motor nicht läuft ( mit Drehung Stoßdämpferflansch mit Gummi )

4) Ich gehe davon aus, dass wenn sich der Schalthebel seitwärts +/- 14 mm bewegen lässt (bei Einstellung der Stellschraube seitlich am Deckel) die Schaltungen problemlos geschaltet werden sollten.

5) Und trotzdem funktioniert es nicht. Manchmal 2 & 4 , aber 1 & 3 ist normalerweise sehr schwierig oder sogar unmöglich.
Und das Verstellen der Einstellschraube hat praktisch keinen Einfluss auf die Schaltung.

Was läuft schief und was ist eine mögliche Lösung ?

Vielen Dank im Voraus.

Luwa

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten oder an Google Translate zurücksenden.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2606
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von Paul R 35 » 20. April 2022, 14:42

Schau mal auf die Position des Hebels in den Schaltgassen der Kulisse, beim jdweligen Gang.
Der Hebel muss in der Kulisse in jedrr Position immer frei sein, also weder an der Wand, noch am Ende der Schaltgasse anstehen.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 741
Registriert: 2. Juli 2010, 10:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von nafets » 20. April 2022, 16:12

Wenn die 4 Schrauben des Schaltdomes locker sind, läßt sich bei meiner R35 der Schaltdom etwas verschieben. Versuch mal, wenn Du den Schaltdom nach links oder nach rechts schiebst und wieder festschraubst, ob das Schalten dann besser geht.
1mm verschieben macht schon sehr viel Unterschied.

Bild

Gruß
Stefan
wer später bremst ist länger schnell..........................................................If everything seems under control, you're just not going fast enough!
ich..........................................................................................................Mario Andretti

Benutzeravatar
luwa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 168
Registriert: 23. September 2006, 16:11
Wohnort: Antwerpen ( Belgien )
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von luwa » 25. April 2022, 09:11

@P & @S

Vielen Dank für Ihre Antworten.

Ich habe die 2 Schaltgabeln zerlegt und gesehen, dass die Kugeln einen Durchmesser von 7,8 mm haben und dass zum Ausgleich der kleineren Kugel eine Schraube und ein Speichennippel verwendet wurden.

Ich habe neue 8mm Kugeln verwendet, um wieder in den Originalzustand zu kommen und jetzt verschiebt sich das Gebriebe +/- normal.

2 Kommentare :

a) Warum es 2003 kein Problem war und jetzt, weiß ich nicht. Aber es ist wirklich nicht mehr wichtig.
b) Vielleicht hätte ich die Schaltgabeln erstmal zerlegen sollen anstatt direkt im Forum anzurufen. Andererseits erfahren andere so vielleicht, was alles schiefgehen könnte...

Bild

MfG
Luwa
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten oder an Google Translate zurücksenden.

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 741
Registriert: 2. Juli 2010, 10:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von nafets » 25. April 2022, 15:07

auch die Stange, auf der die Schaltgabeln sitzen läßt sich beim anschrauben gegenüber dem Getriebegehäuse etwas verschieben. Auch das kann Einfluß auf die Schaltbarkeit haben.
gruß
stefan
wer später bremst ist länger schnell..........................................................If everything seems under control, you're just not going fast enough!
ich..........................................................................................................Mario Andretti

Benutzeravatar
luwa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 168
Registriert: 23. September 2006, 16:11
Wohnort: Antwerpen ( Belgien )
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von luwa » 2. Mai 2022, 14:29

@P & @S

Ich hatte versehentlich den linken Schalthebel verbaut (anstelle des rechten auf dem Foto)

Ich habe festgestellt dass es, wie Sie sagten, auf ein mm hinausläuft !

Denn jetzt schaltet das Getriebe reibungslos ( wie in 2003 bei der letzten Fahrt ...).

Bild

Bild

Nun den Tank innen mit Tank Cure einstreichen und dann sind hoffentlich alle Probleme gelöst und ... wir können endlich fahren !

MfG

Luwa
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten oder an Google Translate zurücksenden.

Ton Goossens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 18. Dezember 2008, 19:26
Wohnort: Hellendoorn Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von Ton Goossens » 2. Mai 2022, 15:24

Hallo,

Schrauben für Blech Unterseite sind Spezialschrauben wegen gute Geleitung von das Blech (nur seitliche Bewegung möglich).
Seitliche Schraube Obenseite Turm sind auch Spezialschrauben.
Mussen ohne Spiel in Schlitz von Kügel eingreifen.

Grüsse
Ton

Benutzeravatar
luwa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 168
Registriert: 23. September 2006, 16:11
Wohnort: Antwerpen ( Belgien )
Kontaktdaten:

Re: Deckel + Schalhebel Getriebegehause

Beitrag von luwa » 11. Mai 2022, 09:09

@ Ton

Ich danke Ihnen für Ihre Erklärung.

Ich bin seit einiger Zeit "internetpassiv", daher die späte Antwort.

MfG

Luwa
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten oder an Google Translate zurücksenden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste