Suche Lenker

.... und Nachfrage
Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 18. Dezember 2018, 16:43

Kurzform: Suche Lenker d=22mm und Gasgriff
Langform: unsere R35 Bj. 51 lag in Teilen gut verpackt an einigen Stellen im Haus. Eines Tages suchte mein Vater etwas langes rundes für seine Tomaten im Garten. Und er fand etwas passendes ... richtig, den Lenker. Dieser gab den Tomaten viele Jahre Haltung bis irgendwann der Zahn der Zeit zuschlug und er im Müll landete.
Da begegneten wir uns wieder. Allerdings war er nun völlig unbrauchbar. Wer lacht hier?
So, nun kennt ihr die traurig-lustige Geschichte. Hat jemand Erbarmen mit mir? posting.php?mode=post&f=3#

Falls jemand einen 22er Lenker und/oder Gasgriff entbehren kann und verkaufen möchte: bitte melden. Oder falls jemand einen Lieferanten kennt der solide Ware anbietet (keine Chinaware): bin für jeden Tip dankbar.
In diesem Sinne
.
...
.....
.......
I
FROHE WEIHNACHTSTAGE
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Benutzeravatar
jawafreund
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 428
Registriert: 23. Oktober 2012, 16:39
Kontaktdaten:

Re: Suche Lenker

Beitrag von jawafreund » 20. Dezember 2018, 11:54

...ich dachte immer ,dass die polnischen Lenker von Milz u.Co. bei ebay wie original sind und passen -
hat jemand schlechte Erfahrungen mit den Nachbaulenkern gemacht ?

vg Torsten

PS: Gasgriffe gibt es öfters bei ebay , man soll nur nicht Nachbau und Originalgriffe mixen (andere Steigung)

Benutzeravatar
trybear
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 105
Registriert: 23. Oktober 2013, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Suche Lenker

Beitrag von trybear » 22. Dezember 2018, 17:11

R35Fan hat geschrieben:
18. Dezember 2018, 16:43
Kurzform: Suche Lenker d=22mm und Gasgriff. Hat jemand Erbarmen mit mir?
FROHE WEIHNACHTSTAGE
Moin, frag den Onkel Uwe Riedinger doch mal

Auch Frohes Fest einen "guten Rutsch" aus HH
nüchtern betrachtet war besoffen besser..... ;-)

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Suche Lenker

Beitrag von onkel » 22. Dezember 2018, 20:11

jawafreund hat geschrieben:
20. Dezember 2018, 11:54
...ich dachte immer ,dass die polnischen Lenker von Milz u.Co. bei ebay wie original sind und passen
:rollo:

das sind doch reine Teile Verkäufer, heute R35 Teile, morgen Waschmaschinen , reine Glückssache wenn da was passt.

Kann leider nicht mit passenden Nachbauten in 22 helfen, eventuell habe ich noch Originale, bei Interesse schau ich mal nach den Feiertagen
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 23. Dezember 2018, 13:13

Hallo Onkel
Natürlich habe ich Interesse. Es wäre super, wenn du in deinem Fundus etwas passendes finden würdest.
Frohe Festtage
Geht net gibt`s net (isch badisch)

cosca
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 12
Registriert: 2. Februar 2014, 17:20
Wohnort: Oranienbaum

Re: Suche Lenker

Beitrag von cosca » 25. Dezember 2018, 14:55

onkel hat geschrieben:
22. Dezember 2018, 20:11
...eventuell habe ich noch Originale...
Wenn du 2 findest....ich hätte da auch Interesse :oops:

Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 27. Januar 2019, 13:55

Meine Lenkersuche (22mm) geht weiter (einen Original-Gasgriff habe ich mittlerweile).
Habe mich jetzt notgedrungen auch mit einem Nachbau-Lenker beschäftigen müssen, da anscheinend hier im Forum nichts verfügbar ist.
Frage zu Nachbauteilen:
- bei Händlerbeschreibungen liest man manchmal "alte Form", d.h. es müsste also mehrere Formen geben.
Hat jemand eienen Tip auf was man beim Kauf eines Nachbaus achten sollte (Breite, Form, etc)?
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Suche Lenker

Beitrag von onkel » 28. Januar 2019, 08:05

Ich habe welche da, hab gar nicht mehr drangedacht .
Komm am besten vorbei und schau sie dir an, bist ja nicht weit weg.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 30. Januar 2019, 18:35

Habe heute bei Onkel einen Original-Lenker gekauft . Musste noch 2 Löcher zuschweissen, die jemand reinbohrte . Morgen gehts zum schleifen und verchromen..
Apropo: habe einen Adresse für schleifen und chromen gefunden, die einen guten Eindruck macht. Ist in unserer Gegend schwer zu finden. Mal sehen was dabei rauskommt. Wenns gut wird, dann kann ich die Adresse weitergeben.
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 994
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Suche Lenker

Beitrag von Killerniete » 1. Februar 2019, 12:10

Lenker Schweissen ist doch nicht dein Ernst dann damit zu Fahren.
Das der O... solch Sch.... noch verkauft ist ja heftig.
:nein:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Suche Lenker

Beitrag von onkel » 1. Februar 2019, 12:43

Der Onkel verkauft keinen Schrott !!
Was soll diese falsche Behauptung ?????
Ich habe den Lenker im Beisein zerlegt da er noch komplett war .
Was da geschweisst wurde weiss ich nicht , er wollte ihn aufpolieren bzw. eventuell neu verchromen .
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 1. Februar 2019, 14:50

was soll die ganze Aufregung?
Lenker von Onkel war ok. Es waren lediglich 2 kleine Löcher im Lenker die da nicht hingehörten. Wurde erst beim aufarbeiten festgestell. Da der Chrom beim polieren zu stark abblätterte habe ich mich für neues verchromen entschieden.
Übriges: ich habe die Löcher nicht geschweisst sondern sach- und fachgerecht verschlossen (Gewinde M4 reingeschnitten, Stück Gewinde einer Schraube rein, hartgelötet, geschliffen und poliert). Falls es jemand besser machen würde: Vorschläge sind willkommen.
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Benutzeravatar
Haui
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 135
Registriert: 31. Januar 2009, 18:45
Wohnort: Lemgo

Re: Suche Lenker

Beitrag von Haui » 2. Februar 2019, 06:25

Oi, oi, oi... Erst heißt es Löcher zugeschweißt... Dann heißt es fachgerecht hartgelötet... Nimm es mir nicht übel, aber die Story hört sich ein wenig nach Schildbürger an. Erst will man von "Chinaware" nix wissen weil man ohne eigene Erfahrung schon von vorn herein die Qualität der angebotenen Teile in Frage stellt und dann wir ein altes O- Teil nach allen Regeln der Kunst verhunzt und das auch noch als fachgerecht tituliert! Hättest Du die Löcher mit minimaler Schweißleistung WIG geschweißt, dann hättest Du um die Schweißstelle nur Anlauffarben gehabt, aber Hartlöten heißt, das ganze Umfeld in den Bereich der Glühfarben zu bringen (selbst bei niedrig schmelzendem Silberlot). Somit riskierst Du aber Gefügeveränderungen und eine Versprödung des Stahls. Bei Belastung wird er sich nicht mehr verbiegen sondern brechen! Wenn man überhaupt über Lenkerreparaturen nachdenkt, käme nur das Laserschweißen in Frage, weil kein Wärmeeintrag in den Stahl stattfindet!
An Deiner Stelle würde ich den Lenker nicht mehr einsetzen, das Risiko kann man eigentlich nicht abschätzen. Das Verchromen macht ihn optisch hübsch, aber der Murks ist immer an Bord... Und was ist, wenn die Maschine mal verkauft wird und ein Dritter deswegen zu Schaden kommt? Denk' noch mal drüber nach!

Ciao Haui
Gott (?) gebe mir den Mut Dinge zu ändern, welche ich ändern kann, die Gelassenheit Dinge hinzunehmen welche ich nicht ändern kann und die Weisheit das Eine vom Anderen zu unterscheiden!

Benutzeravatar
R35Fan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Suche Lenker

Beitrag von R35Fan » 2. Februar 2019, 10:02

es gibt auch andere Meinungen.
Und ich verlass mich eher auf Leute die ich kenne und denen ich vertrauen kann.
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 576
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: Suche Lenker

Beitrag von emw68 » 2. Februar 2019, 16:59

Haui hat geschrieben:
2. Februar 2019, 06:25
Oi, oi, oi... Erst heißt es Löcher zugeschweißt... Dann heißt es fachgerecht hartgelötet... Nimm es mir nicht übel, aber die Story hört sich ein wenig nach Schildbürger an. Erst will man von "Chinaware" nix wissen weil man ohne eigene Erfahrung schon von vorn herein die Qualität der angebotenen Teile in Frage stellt und dann wir ein altes O- Teil nach allen Regeln der Kunst verhunzt und das auch noch als fachgerecht tituliert! Hättest Du die Löcher mit minimaler Schweißleistung WIG geschweißt, dann hättest Du um die Schweißstelle nur Anlauffarben gehabt, aber Hartlöten heißt, das ganze Umfeld in den Bereich der Glühfarben zu bringen (selbst bei niedrig schmelzendem Silberlot). Somit riskierst Du aber Gefügeveränderungen und eine Versprödung des Stahls. Bei Belastung wird er sich nicht mehr verbiegen sondern brechen! Wenn man überhaupt über Lenkerreparaturen nachdenkt, käme nur das Laserschweißen in Frage, weil kein Wärmeeintrag in den Stahl stattfindet!
An Deiner Stelle würde ich den Lenker nicht mehr einsetzen, das Risiko kann man eigentlich nicht abschätzen. Das Verchromen macht ihn optisch hübsch, aber der Murks ist immer an Bord... Und was ist, wenn die Maschine mal verkauft wird und ein Dritter deswegen zu Schaden kommt? Denk' noch mal drüber nach!

Ciao Haui
Dann erkläre mir mal bitte, was gegen Hartlöten bei Fahrzeugen spricht?
Wieso fahren dann heute noch so viele DKW`s aus den zwanziger Jahren rum , da ist die Gabel und der Rahmen auch hartgelötet.
Das war bei vielen Herstellern so und wird heute noch bei Gespannen so gemacht.

Gruß Lutz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast