Jumping out of 3rd gear

incl. Kardanmitnehmer
Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 653
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Schwarzarbeiter » 7. Oktober 2018, 21:52

Hallo Zylinder,
auf der Hinterseite der Kulisse darf der Schalthebel ebenso keinesfalls irgendwo anstoßen. Bevor du da großzügig mit der Feile nacharbeitest: ist die Schaltkulisse ein Nachbauteil, dann wären Ungenauigkeiten nicht ungewöhnlich. Ist sie ein originales Teil, würde ich auch mal den korrekten Sitz von Motor und Getriebe prüfen. Insbesondere ob die "Beilage zur Motorbefestigung" (Tafel 1 , Teil Nr. 5) unter der Rahmenquertraverse vorhanden ist und richtig eingebaut wurde ...

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Zylinder
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 105
Registriert: 19. April 2017, 22:24
Wohnort: Vogtland

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Zylinder » 9. Oktober 2018, 19:08

Hallo Schwarzarbeiter!
Danke für deine Antwort, am Getriebe ist alles Original, allerdings musste ich die Kulisse bearbeiten, da die Bef. Ohren abgebrochen waren(wurde vorab schon mal dran rum gemacht). Die Distanzhülsen stecken im Rahmen, die rechte ist lose und die linke war mal im Rahmen/Rastenloch eingebördelt.
Der Schalthebel war ja bestimmt mal vergütet damit man das Ding nicht gleich verbiegt, bleibt die Frage ob man dem Teil wieder etwas härte zukommen lässt oder ob man mit der Flamme biegt und das so verwendet. gibt es Erfahrungswerte?
Danke & Gruß Zylinder

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2169
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Paul R 35 » 9. Oktober 2018, 19:45

Zylinder hat geschrieben:
9. Oktober 2018, 19:08
...Der Schalthebel war ja bestimmt mal vergütet damit man das Ding nicht gleich verbiegt, bleibt die Frage ob man dem Teil wieder etwas härte zukommen lässt oder ob man mit der Flamme biegt und das so verwendet. gibt es Erfahrungswerte?
Ich habe meinen Schalthebel vor über 20 Jahren ohne Bedenken von Hand und mit Hilfe des Knies, ohne Wärme, direkt an der Maschine zurecht gebogen. Funktioniert bis heute ohne Probleme.

Zylinder
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 105
Registriert: 19. April 2017, 22:24
Wohnort: Vogtland

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Zylinder » 10. Oktober 2018, 18:57

Hallo Paul!
da geht aber ganz schön kraft auf den Schaltfinger und schaltdom...ich nehme mir lieber die Zeit und bau ihn aus. Wenn mal noch jemand ein Bild hätte wie der Verlauf vom Hebel unter der Kulisse aussieht?
Danke und schönen Abend!

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2169
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Paul R 35 » 10. Oktober 2018, 19:36

Zylinder hat geschrieben:
10. Oktober 2018, 18:57
Hallo Paul!
da geht aber ganz schön kraft auf den Schaltfinger und Schaltdom...
Gebogen wird in Neutralstellung, abgestützt auf dem Knie so, dass der Schaltfinger nicht belastet wird. Dem Schaltdom macht das nichts aus.
Zylinder hat geschrieben:
10. Oktober 2018, 18:57
ich nehme mir lieber die Zeit und bau ihn aus. Wenn mal noch jemand ein Bild hätte wie der Verlauf vom Hebel unter der Kulisse aussieht?
Von unten hatte mich der Verlauf des Hebels nicht besonders interessiert, Hauptsache er streift nirgendwo. Ich habe auch kein vernünftiges Bild parat, von unten.
Aber von vorne habe ich eins mit den Maßen der Kulisse: Bild

Wichtig ist wie der Hebel in den Führungen der Kulisse in allen Stellungen sitzt.

In der Neutralstellung soll der Hebel nicht an den rot markierten Stellen streifen:
Bild

Bei eingelegten Gängen soll er nirgendwo angedrückt sein, er muss in jeder Stellung frei bleiben.

Hebelstellung im 1. Gang. Da sieht man auch besser, dass die vordere Lasche an der Kulisse schief ist (und die Aussparung unterhalb der Lasche an der Außenseite der Kulisse) , das ist kein Fehler, es ist wegen dem Rahmenprofil an dieser Stelle:
Bild

Hebelstellung im 2. Gang:
Bild

Hebelstellung im 3. Gang:
Bild

Hebelstellung im 4. Gang:
Bild

Zylinder
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 105
Registriert: 19. April 2017, 22:24
Wohnort: Vogtland

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Zylinder » 13. Oktober 2018, 18:13

Vielen Dank Paul, sehr schöne Zeichnung, muss ich nächste Woche mal schau´n wie ich´s passend hinbekomme. :)
Schönes WE!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast