Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

incl. Kardanmitnehmer
jens184
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 6
Registriert: 3. April 2020, 11:57

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von jens184 » 5. April 2020, 18:50

Der Threaderöffner hat das Spiel der Haupteingangswelle erwähnt. Wie darf das denn sein? Es gibt auf youtube ein Video, da scheint es quasi Null-Spiel zu geben im überholten Zustand. Danke und Grüße.

jens184
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 6
Registriert: 3. April 2020, 11:57

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von jens184 » 7. April 2020, 04:49

Könnte mir bitte jemand helfen, ich würde ungern Lager und Buchse tauschen, wenn es nicht nötig wäre. Die Welle meines Getriebes hat ca 2mm radiales Spiel. Das scheint mir ungewöhnlich. VG

Andre
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von Andre » 7. April 2020, 05:08

Ein bisschen radiales Spiel ist normal, immerhin ist ein C3 Lager verbaut. Das Lager zu tauschen ist jetzt kein großer Aufwand die Buchse würde ich mir trotzdem mal genau anschauen.
Nicht alles, was geschrieben steht, ist wahr und nicht alles was wahr ist steht geschrieben.

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1661
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von oldiMike » 7. April 2020, 05:14

Unser lieber Tosch hat hier mal was vorbereitet.
http://www.emw-r35.de/emw_getriebe_Tosch.pdf

Ich persönlich finde er ist nicht auf alles eingegangen. Aber ein guter Anfang ist es.
Meine persönliche Erfahrung: Die Buchse vom 2. und 3. Gang darf den zwei Rädern kaum Spiel bieten. Auch die Hauptwelle darf nicht wandern. In beiden ist in meine Getrieben die ich gemacht habe immer Spiel. Die Anlaufscheibe vom 2. gang ist meist auch verbogen, die muss zu 90 % auch raus. Solltest du Dreck im Getriebe haben, was im Laufe der Jahre passieren kann , durch Wartungsmangel, hast du auch gern Einlaufspuhren der Achse der Nebenwelle. Bis jetzt habe ich nur wenig Getriebe gesehen, wo der 3. Gang keine Schäden an den Nasen hat.

Mach doch mal ein Detailbild beim geöffneten Deckel.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

jens184
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 6
Registriert: 3. April 2020, 11:57

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von jens184 » 7. April 2020, 12:32

Danke für die Antworten. Als Anlage ein Bild. Ich sehe eigentlich nicht wirklich böse Schäden, das Spiel der Antriebswelle halt mich halt etwas stutzig gemacht.
Ich vermute, daß die Buchse, die eigentlich lt. Tafel 9 auf die Keilwelle aufgepreßt sein soll, bei mir inn der Antriebswelle steckend, aus dem Getriebe gezogen
werden kann. Dasbedeutet im Umkehrschluß, daß die Verbindung antriebswelle und Keilwelle selbst im verschraubten Zustand des Lagerdeckels der Antriebswelle
mit dem Gehäuse quasi ein "Gelenk" bildet. Es ist somit Spiel in dieser Einheit im Getriebe.
Ich würde gern ein Bild anhängen, der Editor meint jedoch immer, die Datei sei zu groß....bei Bildgröße 405KB. :shock:

Andre
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von Andre » 7. April 2020, 12:37

https://de.imgbb.com/

BBcode Vollansicht Link kopieren

Die Buchse ist in die Eingangswelle eingepresst und darin läuft die Hauptwelle.
Nicht alles, was geschrieben steht, ist wahr und nicht alles was wahr ist steht geschrieben.

jens184
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 6
Registriert: 3. April 2020, 11:57

Re: Getriebe im ausgebauten Zustand prüfen !

Beitrag von jens184 » 7. April 2020, 13:43

OK, dann ist das ja richtig. Dann scheint die Buchse wohl fertig zu sein, es sei denn, da darf Spiel sein. Danke.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste