Jumping out of 3rd gear

incl. Kardanmitnehmer
hans sprangers
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 12. Januar 2005, 09:45
Wohnort: Sydney, Australien
Kontaktdaten:

Jumping out of 3rd gear

Beitrag von hans sprangers » 19. Mai 2007, 13:04

beste Freunden,

I have a R35 which jumps out of third gear.
First I thought that the kardan axle pushed back into the gearbox
and pushed the gear out. I fixed the play on the axle.
It is still happening and I have to keep my knee on the lever to stop it from jumping out of gear.
What should be adjusted or replaced ??
Thank you for your advice. Hans

Benutzeravatar
Tosch
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Beiträge: 648
Registriert: 12. Oktober 2006, 10:48
Wohnort: bei Sonneberg (Südthüringen)

Beitrag von Tosch » 20. Mai 2007, 20:42

Hi,

do you have an BMW with hand-stick or an EMW with food-operated gearbox?

regards
Tosch

hans sprangers
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 12. Januar 2005, 09:45
Wohnort: Sydney, Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von hans sprangers » 20. Mai 2007, 22:17

This R35 is a hand shift
english is preferred ; aber ich kann deutsch lesen und ein weinig schreiben

Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Beitrag von bergth » 20. Mai 2007, 22:50

hans sprangers hat geschrieben:This R35 is a hand shift
hi
perhaps it´s a problem of the hand-shift-box near the fuel tank
if it´s not possible, because of not enough space in this box, to find the the right gear way, perhaps it could jump back into engine idle position.
perhaps you have to adjust positioning of hand gear box for switching gears easy.
only a idea, because of construction of 4-way gearbox of r35 for normaly it´s not possible that a choosen gear is jumping back.
please give me a note about the problem
bye thomas
...unterwegs im Namen des Herrn!

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2142
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 21. Mai 2007, 19:48

Ich kann leider kein Englisch...

Ich würde auch wie bergth geschrieben hat, als erstes am Schalthebel anfangen. Die Kulisse kann man aber nicht verstellen. Wenn mit der Position des Schalhebels in den einzelnen Gängen etwas nicht stimmt, ist er sicher verbogen.

In der Neutralstellung soll der Schalthebel die rot markierte Stellen nicht berühren:
Sorry, I can't speak english.
I would, as Bergth already recommended, search the failure at the shifter itself first.
The shifting gate itselfe couldnt be moved.
If the position of the shifter isn't right, it is bended for sure.
In the neutral position, the shifter should not touch the red marked edges:
Bild

Beim engelegten dritten Gang, sollte der Schalthebel nicht an die Seiten der Schaltgasse (rote Markierug) oder das Ende der Schaltgasse (blaue Markierug) gedrückt werden:
In use of the 3th gear, the shifter shouldn't touch the red and blue marked edges:
Bild

Das gleiche gilt natürlich auch für die anderen Gänge. Dabei ist es nicht wichtig, wie groß der Abstand des Schalthebels zum Ende der Schaltgasse ist, Hauptsache er wird icht dagegen gedrückt. Wie man auf dem nächsten Bild sieht, ist bei meiner Maschine der Hebel im vierten Gang näher am Ende der Schaltgasse, als im dritten:
The same meaning for the other gears. It's not importend how big the distance to the blue line is, only ther sould be no contact. As shown on the next picture, the shifter is closer to the edge in the 4th gear, as in the 3th:
Bild

Wenn mit dem Schalthebel alles stimmt, muss man weiter im Getriebeinneren nach der Ursache suchen.

Es kann vieleicht die Feder der Arretierung, in der Schalgabel für den dritten-vierten Gang gebrochen sein. Sie sitzt mit samt der Kugel unter der Führungstange, in der Schaltgabel. Um an sie ran zu kommen, muss man den Getriebedeckel abnehmen und die Führungsstange mit den Schaltgabeln ausbauen. Das ist ganz einfach, dazu braucht man nur die zwei mit roten Pfeilen markierte Schrauben lösen. Die Feder mit der Kugel sitzt unter dem mit blauenm Pfeil markiertem Loch:
If the shifter is ok, you should search inside the gearbox.
The spring in the adjustment inside the shift fork for the 3th/ 4th gear could be broken. The spring is placed togehter with a ball under the guiding rod, inside the shift fork.
To get there, you have to open the gear cap and dismount the guiding rod and the shift fork, witch is made easy - you just have to loosen the screws, witch are marked with red arrows. The spring and ball are under the blue arrow marked hole:
Bild

Wenn diese Feder in Ordnung ist, riecht es nach einer ernsteren Reparatur. Da sind warscheinlich die Klauen am Stirnrad (roter Pfeil) des dritten Ganges verschlissen, und dazu glech die "Löcher" in der Schaltmuffe (blauer Pfeil), in die die Klauen greifen:
If the spring is ok, you should be prepared for a bigger operation.
Perhaps the claws of the spur gear (red arrow) of the 3th gear are worn, also the "holes" in the <shift muffle (?)> (blue arrow):
Bild

Wenn die ineinander greifende Stellen schief abgenutzt sind, schiebt es die Teile auseinander, da hilft die beste Feder in der Schaltgabel zur Arretirung nicht mehr. Falls das der Fall ist, muss das Getriebe zerlegt werden (und dazu gleich das halbe Motorrad).
Wenn keine Teile für de Tausch zur Verfügung stehen, kann man zur Not, die Klauen geradeschleifen. Das gleiche sollte man dann aber auch mit einem entsprechenden Werkzeug mit den "Löchern" in der Schaltmuffe machen.
If these working together parts are worn out askant , the parts are forced to drift apart- the spring couldn't hold the gear arrested.
If this is the case, the hole gearbox hase to be dissasembled (and also the half bike)
When there are no better parts available, the claws could be grinded straight- also the "holes". In fakt a makeshift....
Kann das jemand ins Englische übersetzen?
"could someone translate this?"

I tried my verry best... :mrgreen:
Gobi
P.S. Die Schaltmuffe auf dem Bild ist vom ersten-zweiten Gang, hatte kein anderes Bild...
(the picture shows the parts from 1th/2nt gear )

Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Beitrag von bergth » 22. Mai 2007, 11:51

man, das ist mal ein beitrag.

inhaltlich, fototechnisch und übersetzungsmässig kaum zu toppen.
respekt echt.
@gobi: nur mal so ne idee am rande.
waere es evtl. möglich die bebilderten beiträge von paul in einen seperaten ordner zu kopieren. so würde dann im lauf der zeit eine bebilderte reperaturanleitung für die r35 entstehen. das waer doch genial.

vg thomas
...unterwegs im Namen des Herrn!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 22. Mai 2007, 17:28

Eigentlich soll doch das ganze Forum sowas sein!
Paul ist allerdings mit Sichherheit am vorbildlichsten in dieser Hinsicht- diverse Anleitungen sind von anderen Leuten angekündigt, ich bin gespannt..
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Beitrag von bergth » 22. Mai 2007, 17:43

pauls beiträge-bebildert und separiert in nem extra ordner...
das waere dann sozusagen die reperaturanleitung de luxe
;-)
...unterwegs im Namen des Herrn!

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 23. Mai 2007, 06:21

OHHH, Mann!!


Hmm, habs nicht vergessen, habe aktuell noch zwei Getriebe zumachen, mal schauen ob ich eines dafür Verwenden kann. Ist eben ein Riesenaufwand.

Gerade weil, die Ursache des "jumps out of third gear" hier nicht beschrieben ist.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 23. Mai 2007, 08:28

:mrgreen: hört , hört! :mrgreen:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 726
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Gangspringer

Beitrag von Stefan1957 » 23. Mai 2007, 22:02

Hallo Daniel,
was meinst Du sonst noch mit Ursache?
Also Paul hat sehr gut beschrieben, welche Teile beschädigt sein können und was korrigiert oder eingestellt werden kann.
Ich sehe vom Schaltrad nur die Gleitbuchse, die sicherheitshalber erneuert werden sollte, wenn das Kippspiel zu groß ist. Dies führt ebenso zum wegkippeln des Schaltrades und damit zum rausschrauben aus der Schiebemuffe.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

rostlaube
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 238
Registriert: 24. August 2006, 19:05
Wohnort: Dresden

Beitrag von rostlaube » 24. Mai 2007, 08:19

Daniel Dorn hat geschrieben: Gerade weil, die Ursache des "jumps out of third gear" hier nicht beschrieben ist.
Na nun spann uns mal nicht so auf die Folter. Was ist denn nun die Ursache?????
dranbleiben

hans sprangers
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 12. Januar 2005, 09:45
Wohnort: Sydney, Australien
Kontaktdaten:

Beitrag von hans sprangers » 27. Mai 2007, 12:00

Lieber Freunde,

Vielen dank fur ihre Hilfe.

In bezonderes Paul die Instruktions und Photos sind wunderbar.

Jetzt muss ich alles nog probieren.

Nogmals vielen dank von Sydney-Australien

Mit freundlichen grusse, Hans
english is preferred ; aber ich kann deutsch lesen und ein weinig schreiben

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Beitrag von Killerniete » 27. Mai 2007, 16:58

Erst mal viel Erfolg auf die andre Seite der Erdkugel, nett wäre sicher auch ein Bild für die Galerie auf australischer Erde.
Zu den Schaltmuffen , die können mit etwas Geschick und Drehmel wieder griffig gemacht werden.
Dabei sollte aber nicht nur glatt geschliffen werden sondern hinterschliffen werden so das die Teile sich quasi verhaken, denn springt der Gang auch nicht mehr raus.
Wie das aussehen soll ist bei den anderen - hoffentlich intakten Gangrädern abzuschauen.
Abgenutzte oder gar blau angelaufene Schaltgabeln kommen meisst daher das der Gang mit Hand oder Fuß drinngehalten wird. :roll: :roll: :roll: :roll:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Zylinder
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 93
Registriert: 19. April 2017, 22:24
Wohnort: Vogtland

Re: Jumping out of 3rd gear

Beitrag von Zylinder » 7. Oktober 2018, 15:37

Habe mal ne Frage zum Schalthebel. Wo muss der Schalthebel auf der Hinterseite der Kulisse stehen? Da stößt er bei uns an. Die Kulisse ist noch ohne Gummi. 4. Gang
Danke
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast