Kolben etwas erleichtern

_________________________
Benutzeravatar
remi39288
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 18. Dezember 2017, 06:32
Wohnort: Schermen
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von remi39288 » 14. Januar 2021, 07:10

Hallo Lotti, absolut einer Meinung. Da kannst du dann nur noch mit nem Enterhaken losfahren. Irgendwie muss das Moped ja wieder anhalten. :lol:
Frag mich nur ob der Gobi auch immer einen dabei hat. :was?:
Wir werden sehen ob ich das in der nächsten Zeit schaffe und dann gibt es den Erfahrungsbericht.


Grüsse mirko

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 615
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von nafets » 14. Januar 2021, 16:02

Hallo liebe Forumsmitglieder,
habe in den Weiten des Internets eine excel-Datei gefunden zur Berechnung der Kräfte, Beschleunigungen usw. bezogen auf unterschiedliche Wuchtverhältnisse.
Auf den 3 Blättern Kinematik, Massenkräfte und Massenausgleich müssen nur die Daten von Kurbewellenradius und Pleuellänge der R35 eingegeben werden (müßten 42mm und 150mm sein) sowie die gewünschte Drehzahl und dann kann man mit unterschiedlichen Wuchtverhältnissen spielen...und sieht wie sich zB die Kräfte in welcher Richtung verändern...

hier der link zum runterladen der excel-Datei. Ich kann natürlich bei der Datei für nichts garantieren, stammt nicht von mir...:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... QGf0CS1W1c

Gruß
Stefan

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 278
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von madfrog » 14. Januar 2021, 20:07

Mhm .
Ich glaube Gobi hat eine Vollnabe im Vorderrad .
Gruß Alf :prost:

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 977
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von Stefan1957 » 14. Januar 2021, 22:23

Das Thema heißt doch Kolben und nicht Bremsen :king:
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1703
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von oldiMike » 15. Januar 2021, 07:52

Ich finde es schön, das Kräftig diskutiert wird. Leider kann ich, gerade nicht viel dazu Beitragen. Ich habe erst mal angefangen andere Projekte abzuarbeiten.
Wartungsstau.... Ich werde auf jedenfall Bilder machen.

Aber macht ruhig weiter.
Thema Bremse: Der Umbau von Gobis Bremsankerplatte auf Duplex wäre denke ich interessant. Ich habe ja noch einen Rohling, Nur fehlt mir das Ganze Kleinzeug dazu. Leider gibt es die Teile von Toschs Liste nicht mehr zu kaufen. Das ist auch noch so ein Jahrhundertprojekt für mich.

Vielleicht klann ich hier https://emw-r35.de/board/viewtopic.php? ... cht#p68519 mal wieder was Posten.
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 615
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von nafets » 19. Januar 2021, 17:22

RobertD hat geschrieben:
13. Januar 2021, 20:38

Kurzes Off-topic:
Jokisch hat wohl eine umgeschliffene Nockenwelle, habe ich jetzt mehrmals gehört. Kann dazu vielleicht jemand was genaueres sagen?
Ich habe bei Herrn Jokisch interessehalber mal wegen Details zu der Nockenwelle nachgefragt, aber die hat er nicht mehr im Angebot.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 709
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von RobertD » 20. Januar 2021, 05:11

Schade. Das wäre für mich noch mal eine Überlegung wert gewesen.
Gruß Robert

glider35
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 17. Februar 2014, 21:32
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von glider35 » 14. Februar 2021, 12:11

Hallo,
habe das Problem des Kolbengewichtes etwas anders gelöst.
Kolben der Firma Mahle mit Kolbenringen bestellt und mit Zylinder dort einschleifen lassen (nicht ganz preiswert).
Der Kolbenbolzen ist hierbei nicht leichter, aber viel kürzer als beim Original. Daher konnte ich den Kolben am Kolbenhemd bis kurz vor den Sprengringen seitlich frei fräsen.
Als weiterer Schritt wurde das Kolbenhemd an der Unterkante beidseitig bis zum Bolzenlager ausgefräst.
Es folgte noch das glattfräsen des Kolbenbodens an der Innenseite mit einem Radienfräser R4.
Die letzten Gramm wurden noch durch das Ansenken der Ölbohrungen am Kolbenbolzenlager geholt.
Beste Grüße
glider 35
Dateianhänge
IMG_8853 (640x427)_new.jpg
IMG_8852 (640x427)_new.jpg

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 615
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von nafets » 14. Februar 2021, 15:44

Hallo Glider35,

da würd ich dann gerne wissen, was der Kolben inclusive Bolzen, Bolzensicherung und Kolbenringen wiegt und welchen Bohrungsdurchmesser der Zylinder hat.
Gibt es zu dem Kolben eine Mahle Nummer oder sonstige Bezeichnung?
Und welche Kompressionshöhe hat der Kolben (Abstand Kolbenbolzenmitte zu Oberkante Kolben) ?

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 709
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von RobertD » 14. Februar 2021, 16:38

Was ich mich frage: In wie weit wird das Dehnungsverhalten vom Kolben beeinflusst, wenn man so viel Material weg nimmt?
Gruß Robert

glider35
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 17. Februar 2014, 21:32
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von glider35 » 14. Februar 2021, 16:56

Hallo Stefan,
habe den Zylinder nach Absprache mit der Firma

Wahl Spezialkolben GmbH
70734 Fellbach
Tel 0711 58 96 60

mit meinem Original Alt- Kolben und dem Hinweis auf EMW R35 hin geschickt.
Er kam zurück mit einem Gesamtgewicht von 354 Gramm und Ø72,89 mm, der Zylinder war 0.04 mm gemessen größer.
Der Originalkolben hatte genau 312 Gramm, der Neukolben hatte dann ein Gewicht von 310 Gramm (mit allem drum und dran).
Alle Abspeckungsmaßnahmen trafen nicht direkt die Dehnungszonen.
Beste Grüße

glider35
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 17. Februar 2014, 21:32
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von glider35 » 14. Februar 2021, 17:16

alt und neu
Dateianhänge
IMG_7138_700_40.png
IMG_7138_700_40.png (106.98 KiB) 367 mal betrachtet

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 278
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von madfrog » 14. Februar 2021, 18:22

Sehr schön .
Verrate doch bitte noch was so ein Teil kostet Gruß Alf :prost:

glider35
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 17. Februar 2014, 21:32
Kontaktdaten:

Re: Kolben etwas erleichtern

Beitrag von glider35 » 14. Februar 2021, 18:57

musst du selbst erfragen was aktuelle Preise sind, war 2016,
etwas mehr als 300,- mit Honen des Zylinders,
:)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste