Lampentopf und mech. Schalter

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Boerdman
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Februar 2018, 22:48
Wohnort: Lübeck

Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Boerdman » 23. Februar 2020, 12:27

Tag Gemeinde,

kleine Frage an die, die es wissen.

Der Lampentopf war zwar an meiner EMW verbaut, gehört aber nicht dazu.
Kann mir jemand nen Tip dazu geben?
Weiterhin war im Gehäuse keine Halterung für die mechanische Abblendeinrichtung zu sehen. Ich kann auch nicht erkennen, daß irgend ein Halter abgebrochen wäre. Alles glatt auf der Innenseite.
War es vllt bei diesem Model angedacht, daß der Schaltvorgang im Schalter am Lenker stattgefunden haben könnte? Ist realisierbar, auch ohne den Bowdenzug?
Wozu sind die beiden, gebogenen Klammern inm Lampentopf?

Bild

Bild

Bild

Danke für eure Hilfe und auf Wiedergesehen

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1269
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von papi01 » 23. Februar 2020, 17:40

Der Abdruck und die 3 Langlöcher sind von einer Zündschlossabdeckung und durch die 3 Löcher wurde das Zündschloss angeschraubt.
Es grüßt der Hans

Boerdman
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Februar 2018, 22:48
Wohnort: Lübeck

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Boerdman » 23. Februar 2020, 18:52

Wenn der Topf von Natur aus keinen mech. Abblendschalter hatte, muß es ja die Variante geben, daß die Elektrik im Abblendschalter selbst statt findet.
Will den Topf eigentl. erstmal behalten und dann müsste es ja was passendes von der BK350 geben, richtig?
Was ist mit den Klemmen?

Danke erstmal für eure Antworten

twostroker
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 77
Registriert: 10. Juni 2012, 15:51
Wohnort: 04910 Elsterwerda

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von twostroker » 23. Februar 2020, 19:41

Der Topf gehört zur AWO Sport. Touren hat rechts zwei Lämpchen und links den Sicherungshalter.

Benutzeravatar
Marcel91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 58
Registriert: 22. Mai 2016, 13:51

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Marcel91 » 24. Februar 2020, 19:44

Also ich würde einen von der EMW besorgen und den wiederum verkaufen. Du must dir ja auch im Klaren sein das du die elektrik umklemmen musst und dir einen anderen Auf/Abblendlichtschalter montieren solltest. Ist nur meine persönliche Ansicht. Am ende muss jeder selber entscheiden was montiert wird und was nicht. Gruß aus Thüringen.

Benutzeravatar
Mitch53
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 287
Registriert: 19. Februar 2012, 18:41
Wohnort: Großenhain

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Mitch53 » 25. Februar 2020, 19:05

Dein Lampen Topf is wie schon erwähnt Sport Awo oder BK. Die Haltebügel an den Seiten, da werden die Kabels durch verlegt um das Sie nicht von hinten am Reflecktor anliegen. Bei Sport und BK sitzt der Abblendschalter am Lenker.
vg Rico

Benutzeravatar
Fido52
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 104
Registriert: 7. August 2016, 17:01
Wohnort: Hennef

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Fido52 » 26. Februar 2020, 08:27

Es ist eigentlich alles gesagt.

Es ist ein BK/Sport AWO Topf :rollo: . Sogar noch mit den originalen Alu-eingefassten Kontrolllampen.
Da freuen sich die Freunde bestimmt, wenn Du ihn anbietest :laola: .

Die Haken innen sind Kabeldurchführungen und oft defekt :sad: bzw. völlig verbogen.
Der Lichtschalter sitzt bei beiden Typen am Lenker.

Achtung: Ein EMW Lampentopf muss ein extra Loch für den Bowdenzug vom Lenker zum Lichtschalter haben. Also zwei große Löcher (für Kabel), ein kleines Loch (für Bowdenzug) auf der linken Seite.
Daran erkennst du den richtigen Lampentopf (falls Du dir einen kaufen möchtest :banane: )

Viel Spaß noch :laola:
Frohen Mutes an die Schrauben, denn am Ende läuft sie doch! :danke: :banane: :pat:

:laola:

Boerdman
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Februar 2018, 22:48
Wohnort: Lübeck

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Boerdman » 26. Februar 2020, 19:36

Super, daß hilft mir doch schon ne Menge weiter.

Danke für die Infos, das nächste Problem kommt bestimmt.

Boerdman
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Februar 2018, 22:48
Wohnort: Lübeck

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Boerdman » 30. September 2020, 18:28

Moin Moin Gemeinde,

wie angedroht, hier das nächste Problemchen.
Dank eurer Hilfe ist jetzt klar, dass es ein AWO Sport/BK 350 Lampentopf ist. Da nun auch das Zündschloss, welches im Topf war, keins der EMW R35 ist, ich es aber trotzdem gern verwenden würde, stellt sich mir die Frage der Kontaktbelegung.

Dieses Bild habe ich schon in einem anderen Beitrag gefunden
Bild

Mein Zündschloss hat folgende Kontaktbelegung
Bild

Da die Kontakte die gleichen Kennzahlen haben, möchte ich gern wissen, ob diese analog zum EMW Zündschloss sind, sprich, kann ich nach dem EMW Kontaktplan verdrathen?

Ich danke Euch

Christian

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1108
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Andrebiker » 1. Oktober 2020, 04:47

Hallo Christian,

Das solltest du so machen. Die Nummerierung ist genormt.
VG André
Unsere Motorräder laufen nun schon 65 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
Jockel
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 9. Juni 2015, 16:57
Wohnort: Havelland

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Jockel » 1. Oktober 2020, 07:31

ist analog Christian wie Andrebiker geschrieben
eine EMW bei mir läuft mit einem AWO-Zündschloss genau nach Schaltplan EMW geklemmt
Gruß Jockel
Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten
Henrik Ibsen
1828-1906

Boerdman
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Februar 2018, 22:48
Wohnort: Lübeck

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Boerdman » 2. Oktober 2020, 10:30

@ Andrebiker & Jockel,

besten Dankfür die schnellen Infos.
Also entspricht Klemme 51 der EMW der Klemme 30 auf meinem Zündschloss? Ich frage lieber nochmal nach, bevor mir die Butze abfackelt :cool: .
An Welchen Punkten habt ihr Masseverbindungen zum Rahmen? Nach jedem elektrischen Verbraucher?

Grüße Christian

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 583
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von nafets » 2. Oktober 2020, 15:24

Hallo Christian,
ist richtig Klemme 51 ist der Ausgang vom Gleichrichter der Lichtmaschine und ist verbunden mit dem Batteriepluspol = Klemme 30.

Also am Zündschloss Klemme 51 ist identisch mit Klemme 30

Masse:
Ich hab eine extra Leitung vom Zündschloss (KLemme 31) zum Rahmen gezogen.

Was ich nicht gemacht habe, aber wenn Du magst, kannst Du auch eine Masseleitung vom (gummigelagerten) Lenker ziehen zum Rahmen oder zum Zünschloss. Dann muß der Strom beim Hupen nicht über die Bowdenzüge von Bremse und Kupplung fließen.

Eventuell noch eine Masseleitung zum Rücklicht

und noch zur Info:

Zündschlüsselstellungen:...Spannung liegt an:
Abgezogen...................30
Eingesteckt gerade.........30 – 15
Eingesteckt rechts..........30 – 15 – 56 – 57 – 58
Eingesteckt links............30 – 15........57 – 58
Abgezogen links.............30.............57 – 58

(meine Meinung)


Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Jockel
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 9. Juni 2015, 16:57
Wohnort: Havelland

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von Jockel » 2. Oktober 2020, 15:56

Hallo Christian
ich hab mir nochmals extra drei Massekabel gezogen
1.) von der Verschraubung Getriebe
2.) von der Halterung Hupe
3.) vom Rücklicht
vielleicht etwas viel des Guten aber ein Masseproblem hat schon so manchen verzweifeln lassen
schönes Wochenende
Gruß Jockel
Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten
Henrik Ibsen
1828-1906

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 583
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: Lampentopf und mech. Schalter

Beitrag von nafets » 2. Oktober 2020, 16:26

Hallo Jockel,

Masseanschluß an der Hupenhalterung bringt nix, weil die Hupe hängt mit dem einen Anschluß an Klemme 15, also Zündungsplus. Der andere Hupenanschlusses geht zum Hupenknopf und der verbindet dann den Strom zum Lenker also zur Fzg.-Masse.
Aber schaden tut es auch nicht :aem:

Gruß
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste