Mitnehmer BMW R35

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 28. September 2021, 07:47

Hallo Leute,
ich muss an meiner BMW/EMW den neuen Mitnehmer an der Bremstrommel vernieten. Ohne speziellen Amboss, der zwischen die Bunde des Mitnehmers passt, ist vermutlich kein ordentliches Ergebnis möglich. Ist wer in der Lage, diese Arbeit auszuführen, oder kennt wer jemanden....? Für einen einzelnen Mitnehmer möchte ich jetzt nicht so einen riesigen Aufwand betreiben.
Aus Adorf kam das Päckel gestern jedenfalls unverrichtet zurück: BMW machen wir nicht, nur EMW! Obwohl ich vorher wegen 35-2 angefragt hatte. Hätte wohl dazu sagen müssen, dass der Mitnehmer von TripleM ist :wirr:
viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2536
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Paul R 35 » 28. September 2021, 11:29

LoneEagle hat geschrieben:
28. September 2021, 07:47
...BMW machen wir nicht, nur EMW! Obwohl ich vorher wegen 35-2 angefragt hatte.
Wenn man die korrekte Bezeichnung: Awtowelo BMW R-35 oder SAG BMW R-35 verwendet hätte, wäre das vielleicht nicht passiert. ;-)

Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 28. September 2021, 12:07

Lieber Paul,
weil 35-2 ja sooo unbekannt, und in der 35-3 wohl die Mitnehmer nicht vernietet werden :?: :?: :?:
Aber Problem zwischenzeitlich gelöst: hab noch ein Stück Strassenbahnschiene gefunden, in eine Ecke die Aufnahme für den Nietkopf gefräst und fertig war der Amboss :laola:
Nietzieher und Kopfsetzer waren auch im Haus.

Ich habe fertig!!!

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2536
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Paul R 35 » 28. September 2021, 12:11

LoneEagle hat geschrieben:
28. September 2021, 12:07
Lieber Paul,
weil 35-2 ja sooo unbekannt, und in der 35-3 wohl die Mitnehmer nicht vernietet werden :?: :?: :?:
Eher weil so mancher sich unter einer R-35-2 eine frühe EMW mit Hinterradfederung vorstellt, statt eine Starrahmenmaschine :think:
LoneEagle hat geschrieben:
28. September 2021, 12:07
Aber Problem zwischenzeitlich gelöst: hab noch ein Stück Strassenbahnschiene gefunden, in eine Ecke die Aufnahme für den Nietkopf gefräst und fertig war der Amboss :laola:
Nietzieher und Kopfsetzer waren auch im Haus.

Ich habe fertig!!!
Kannst Du auch ein paar Bilder von der Vorrichtung zeigen?

Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 28. September 2021, 13:26

Den Profis sind die inoffiziellen Bezeichnungen bekannt, da gehe ich einfach mal von aus. Vermutlich stand bei meiner auch schon EMW im Kfz.-Brief, und die rot-weisse Plakette war sicherlich auch schon dran, weil sie aus den beiden letzten Produktionswochen stammt. Das war halt damals so ein Wuschelwuschel ....
Bild
Vorrichtung ist gut .... Ich habe die Senkung für den Nietkopf auf der Schienen-Ecke placiert, denn es wird am Ende doch eng zwischen den Nietköpfen, insbesondere ein Paar ist ja enger zusammen als die anderen.
Die Schiene steht wie Ochs und das aufgelegte Gedöns liegt super drauf, so dass man beide Hände frei hat. Nietkopfformer muss aber von Beginn an benutzt werden, da man sehr nah am Mitnehmer arbeitet.

Grund für den Mitnehmerwechsel war nicht die Kraftübertragung sondern das Kippeln des Rades. Allerdings muss die Achse auch gewechselt werden. Obwohl sie beim Starrrahmen mitdreht, ist sie voll eingelaufen.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2536
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Paul R 35 » 28. September 2021, 13:52

LoneEagle hat geschrieben:
28. September 2021, 13:26
Den Profis sind die inoffiziellen Bezeichnungen bekannt, da gehe ich einfach mal von aus.
Leider kann man davon nicht immer ausgehen :mrgreen:
LoneEagle hat geschrieben:
28. September 2021, 13:26
Vorrichtung ist gut ....
Hauptsache sie erfüllt ihren Zweck.

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1035
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Stefan1957 » 29. September 2021, 13:03

So sieht also ne Straßenbahnschiene aus :king:
Meine stammt von einer Schmalspurbahn und war bis 1966 in Betrieb. Die Lok hieß: Entenmörder
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 29. September 2021, 14:41

Das Schienenstück habe ich seit Urzeiten. Ich kann es nicht mehr genau nachvollziehen, ich denke aber es ist noch von Plauen/Vogtland. Die Gleise wurden ja ab und an repariert... und solch einen Amboss braucht man einfach :D
Ich habe es gestern noch geschafft, die Nabe zu lackieren. Heute bin ich fast wahnsinnig geworden beim Einsetzen der Speichen. Das Rad hatte ich ja schon mal zusammengebaut, die Nöppel auf der Felge stehen ja auch eindeutig, ich habe aber einen Satz der langen Speichen nicht fest gezogen bekommen... letztendlich dann doch noch geschafft und Rad wieder drin.

MartinLehmann
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 20
Registriert: 16. Juli 2021, 08:35
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von MartinLehmann » 4. Oktober 2021, 13:19

Hi

Kurze Frage: wenn Du die Nabe lackierst - machst Du da was besonderes? Meine R35-3 wurde vom Vorbesitzer vollständig neu lackiert - macht einen sehr guten Eindruck - nur die hintere Trommel blättert vollflächig ab. Deshalb meine Frage... ich will nicht Deinen Thread kapern - die Frage lag nur nahe :)


Gruß

Martin

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2536
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Paul R 35 » 4. Oktober 2021, 14:46

MartinLehmann hat geschrieben:
4. Oktober 2021, 13:19
...vollständig neu lackiert... ...nur die hintere Trommel blättert vollflächig ab...
Meine Bremstrommel ist pulverbeschichtet und hat Blasen. :?

Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 4. Oktober 2021, 18:18

Hi Martin,
nein, nix besonderes. Habe alte Trommeln aufgearbeitet, gestrahlt, Primer, Grund/Spachtel, 2K-Lack. Hält schon 400 km. Die Trommeln müssen schon echt heiss werden, eh da etwas passiert. Aber Abblättern klingt mehr nach schlechter Untergrundvorbereitung.
VG
Frank

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 790
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von RobertD » 4. Oktober 2021, 18:20

Mein Offtopic dazu:
Meine an der weißen waren neulackiert und haben sich einfach nur gelblich verfärbt bei der ersten Tour durch den Harz. :wirr:

Kommt einfach auf die Vorbereitung und den Lack an. Hab es machen lassen beim Lackierer mit normalem Lack auf Wasserbasis.
Gruß Robert

Benutzeravatar
Speedy24
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 392
Registriert: 9. August 2010, 22:24
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von Speedy24 » 8. Oktober 2021, 23:59

Hey!

Bevor das Thema untergeht, würde ich gerne zeigen, wie ich bei zwei Hinterradnaben vorgegangen bin.
Bei der mit Rostschutzlack lackierten war "nur" die Nietverbindung ausgeleiert, jedoch der Mitnehmer gut in Schuss. Die mit Patina hatte einen defekten Mitnehmer und wurde mit Onkel's Reparatur-Mitnehmer repariert.

Equipment:
1x oder 2x Rennsteig Nietkopfsetzer 446 005 0
1x Rennsteig Nietzieher 445 005 0
- Druckluft Meißelhammer (optional)
- Autogenbrenner (Rothenberger Allgas 2000)

Bei mir hat sich anfangs Enttäuschung breit gemacht, als der schöne neue Nietkopfsetzer nicht am linken teil der Nabe vorbei positionieren lies.. Also erst mit der Flex zersägen

Bild

Danach am Bandschleifer an zwei Seiten flach gemacht, damit der Nietkopfsetzer beim Hämmern nicht im Schraubstock nach unten rutscht.

Bild

Keine Ahnung wie es euch erging, aber ich hab trotz glühend heißer Niete keinen schönen Nietkopf mit Nietkopfsetzer + Hammer hinbekommen. Nach 2-3 Schlägen war der Niet kalt, danach ging nicht mehr viel
Ich habe mich vom Heißnieten bei Dampfloks inspirieren lassen und ein pneumatisches Werkzeug gebaut. Man braucht einen billigen Druckluft-Meißelhammer, war damals beim Lidl im Angebot

Bild

Eines der Werkzeuge wird dafür geschlachtet. Ich habe es so weit gekürzt, dass man trotz Rückhaltefeder gerade noch so an die Niete in der Nabe kommt. Um ein Gesenk für den Nietkopf herzustellen, wurde das Werkzeug vorgebohrt (nur Konus vom Bohrer), die Kugeloberfläche wurde dann bei laufender Drehbank mit mit einem Kugelfräser im Akkubohrer hergestellt

Bild

Schaut am Ende so aus

Bild

Nabe passt mit dem bearbeiteten Nietkopfsetzer gerade so noch in einen Heuer Schraubstock. Bitte nicht vergessen, auch was in das andere Ende der Backen zu spannen, damit sich die Backen nicht krumm verziehen.

Ich habe den Mitnehmer an die Bremstrommel mit M5 Schrauben ordentlich fest angeschraubt, den Rundlauf auf der Drehbank kontrolliert / korrigiert und danach eine Schraube nach der anderen durch Niete ersetzt.
Niete wurden mit dem Autogenbrenner glühend heiß gemacht, in die Bohrung gesteckt, Nabe so in den Nietkopfmacher gesteckt. Ein Hammerschlag mit dem NNietzieher, damit der Nietkopf an der Unterseite schön anliegt, dann schnell mit dem Presslufthammer den Nietkopf auf der Oberseite mit oszillierenden Bewegungen formen. Man muss echt schnell sein, die Bremstrommel zieht da die Wärme binnen Sekunden raus...

Bild

Bei Onkel's Reparatur-Mitnehmer sind selbst die längsten Halbrundniete DIN 660 nach Lehrbuch ein wenig zu kurz - hat trotzdem funktioniert, auch wenn man am Ende den Nietkopf mit den Hammer nachformen musste.
Ich habe mir eine verbesserte Version des Reparaturmitnehmers konstruiert, werde diesen aber hoffentlich nicht selber brauchen..

Bild

So sieht das Endergebnis aus - für die ersten Versuche gar nicht so schlecht.
Rundlauf wurde nach dem Vernieten nochmals geprüft, danach die Trommel ausgedreht. Zum Spannen wurde eine Steckachse mit einer Zentrierbohrung versehen und die Hinterachsbaugruppe vollständig mit Mitnehmer aus dem Kardan, Distanzhülse und Pendellager zusammengebaut.

Bild


Grüße!
Alex

EMWWalterKerpen
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 10
Registriert: 13. Dezember 2020, 18:52
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von EMWWalterKerpen » 14. November 2021, 18:12

Grüsse von EMWWALTER. Eine Frage zum Mittnehmer. Habe eine EMW R 35. Der Mitnehmer ist bei meinem Hinterrad ausgeschlagen. Meine Anfrage. Wo kann Ich einen neuen Bestellen und kann Ich diesen selbst einbauen???? Freue Mich auf Antwort.

Benutzeravatar
LoneEagle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2020, 18:32
Wohnort: Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Mitnehmer BMW R35

Beitrag von LoneEagle » 14. November 2021, 19:24

Hallo Walter,
EMW-Mitnehmer (also nicht der, über den wir hier sprachen) bekommst du bei diversen Anbietern wie Oldtimer-Don,Dietel, MMM, Jokisch ...
Meines Wissens bekommst du den bei Mike Jokisch auch eingenietet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste